Kondensatormotor-Reparatur

Re: Kondensatormotor-Reparatur

Beitragvon Ekofun » Do 15. Dez 2011, 18:35

Hallo,

So,es ist alles verbunden,Ausgänge vertig,noch andere Seite festbinden,dann mit E-Lack tränken.dann ist er fertig.
Hauptwicklung hat 26 Ohm,Hilfswicklung 55,4 Ohm.

Grüße

Ekofun
Dateianhänge
DSCI0132.JPG
DSCI0132.JPG (344.77 KiB) 10826-mal betrachtet
Ekofun
 
Beiträge: 3864
Registriert: Mi 23. Feb 2011, 15:44
Wohnort: Kroatien-Nova Gradiska

Re: Kondensatormotor-Reparatur

Beitragvon Ekofun » Di 24. Jan 2012, 22:33

Hallo,

Es ist kalte Weter,habe Motor noch nicht lakiert,weil es dann in Wohnung nach Lackdämpfen stinkt und atmen ca 2 Tagen sehr schwer fällt. Draussen ist für Lack kalt und andere Reume habe nicht.So wird er warten bis es drausen wärmer wird.Habe keine Werkstat wo ich das machen konnte.

Grüße

Ekofun
Ekofun
 
Beiträge: 3864
Registriert: Mi 23. Feb 2011, 15:44
Wohnort: Kroatien-Nova Gradiska

Re: Kondensatormotor-Reparatur

Beitragvon Ekofun » Sa 24. Mär 2012, 16:49

Hallo,

da es schöne und Warme Wetter ist(24 Grad) habe Wicklung Lakiert.So ist er fertig. Nach ca 2 Tagen werde ihn ins Gerät einbauen.So sieht er aus,ob man Lack erkennen kann...

DSCI0033.JPG
DSCI0033.JPG (385.13 KiB) 10487-mal betrachtet


Grüße

Ekofun
Ekofun
 
Beiträge: 3864
Registriert: Mi 23. Feb 2011, 15:44
Wohnort: Kroatien-Nova Gradiska

Re: Kondensatormotor-Reparatur

Beitragvon windstav » Sa 24. Mär 2012, 20:09

Hallo Ekofun,
schöne Arbeit!

Gruß
Stav
windstav
 
Beiträge: 304
Registriert: Di 24. Mär 2009, 00:19
Wohnort: Athen

Re: Kondensatormotor-Reparatur

Beitragvon Ekofun » Sa 24. Mär 2012, 20:48

Hallo Windstav,

danke fürs Lob,bemühe mich immer das bestmögliche geben.

Grüße

Ekofun
Ekofun
 
Beiträge: 3864
Registriert: Mi 23. Feb 2011, 15:44
Wohnort: Kroatien-Nova Gradiska

Re: Kondensatormotor-Reparatur

Beitragvon Ekofun » So 6. Mai 2012, 20:06

Hallo,

habe vergessen zu melden das Motor zufriedenstelend arbeitet.Heute war der Bekante bei mir und sagte mir das.Er ist zufrieden.Und ich auch,Arbeit ist gelungen.

Grüße

Ekofun
Ekofun
 
Beiträge: 3864
Registriert: Mi 23. Feb 2011, 15:44
Wohnort: Kroatien-Nova Gradiska

Re: Kondensatormotor-Reparatur

Beitragvon Ekofun » So 7. Mai 2017, 10:58

Vor einige Tagen hat mir ein Mann aus Dorf Motor vom Betonmischer gebracht,er ist kapput sagte er.Und Motor hatte kein Schild.

Bei Messung habe gesehen das Hauptstrang und Hilfsstrang haben kurzen,so kann der Motor nicht laufen.

Hauptstrang wurde mit 2 Drähte je 0,4mm und Hilfstrang mit 2 Drähte je 0,32mm gewickelt.
Hauptstrang hat Querschnit von 0,25 mm^2 und Hilfsstrang 0,16mm^2 .

Solche Draht habe nicht,so habe Hauptstrang mit 0,6mm Draht und Hilfsstrang mit 0,5mm Draht gewickelt.Unterschiede sind klein,denke das es geht.
Hauptstrang bekam 100 Wdg pro Spule(8 Spulen gesamt) und Hilfsstrang 142 Wdg pro Spule(4 Spulen)
Wiederstand von Hauptstrang = 18,2 Ohm und von Hilfsstrang = 23,2 Ohm
Vorher wurde er für 1500 U/min gewickelt,ich hab ihn für 3000 U/min gewickelt,Mann sagte das er langsam ist und ich denke das er bessere Kühlung hat weill er schneller dreht.

Vorgestern wurde Motor fertig und er nimmt in Lehrlauf 1,55 A Strom.Nach 30 Minuten wurde er lauwarm.
Gestern kam Mann und nahm Motor mit.

Motor fom Betonmischer.jpg
Motor fom Betonmischer.jpg (243.74 KiB) 7739-mal betrachtet


Neue Wicklung1.jpg
Neue Wicklung1.jpg (219.72 KiB) 7739-mal betrachtet


Grüße

Ekofun
Ekofun
 
Beiträge: 3864
Registriert: Mi 23. Feb 2011, 15:44
Wohnort: Kroatien-Nova Gradiska

Re: Kondensatormotor-Reparatur

Beitragvon Ekofun » Fr 13. Okt 2017, 10:37

Hallo zusammen,

habe wieder ein Getribemotor(Drestrom) bekommen, auf Schild steht 0,28KW , 1500 U/min, Cos = 0,76.Strom = 0,76A,Getriebe = 1: 16.
Alle 3 Fasen haben bei messen 0 Ohm gezeigt,also keine Durchgang vorhanden.Habe ihn aufgemacht und es war alles schwarz wie Kohle.Alle Spulen waren durchgebrant,bis jetzt habe so was nicht gesehen.

Er ist mit 2 Drähte gewickelt, 0,32mm und 0,25mm dick.Querschnitt ist dann 0,13 mm^2,minus Lackisolazion ca 0,116 mm^2,vermute mal.
=,32 mm Draht habe,aber 0,25 mm Draht habe nicht.So denke das ich Spulen mit 0,4 mm dicke Draht wickele.Nach Lakabzug habe knapp 0,11mm^2 Querschnitt(0,03 mm für Lack.).

Draht habe herausgenommen,Stator sauber gemacht,Isolazion rein getan ,er ist vorbereitet für neue Wicklung.

Drestrommotor von Briefträger1.jpg
Drestrommotor von Briefträger1.jpg (213.07 KiB) 7420-mal betrachtet


Drehstrommotor von Briefträger.jpg
Drehstrommotor von Briefträger.jpg (160.07 KiB) 7420-mal betrachtet


Grüße

Ekofun
Ekofun
 
Beiträge: 3864
Registriert: Mi 23. Feb 2011, 15:44
Wohnort: Kroatien-Nova Gradiska

Re: Kondensatormotor-Reparatur

Beitragvon Ekofun » So 15. Okt 2017, 19:01

Hallo zusammen,

habe eine Spule 220 Wdg mit 0,4 mm Draht gemacht,passt aber nicht rein.Mit 0,35 mm Draht passt 220 Wdg rein.
Motorstrom ist 0,76 A,so habe eine Spule gemacht,rein getan und sie an Nezteil angeschlossen.Strom habe auf 0,8 Ampere eingestellt,Spanung dabei ist 8,8 V DC.
Nach eine Stunde war si warm,konnte man sie aber in Hand halten.Nach gefühl werde sagen das sie ca 50 Grad warm wurde.Temperatur kann ich nicht messen.
Jeden Fall kann sie 0,8 Ampere aushalten.

0111.jpg
0111.jpg (132.14 KiB) 7388-mal betrachtet


Grüße

Ekofun
Ekofun
 
Beiträge: 3864
Registriert: Mi 23. Feb 2011, 15:44
Wohnort: Kroatien-Nova Gradiska

Re: Kondensatormotor-Reparatur

Beitragvon herbk » Di 17. Okt 2017, 06:05

Guten Morgen Ekofun,
wenn der Motor so stark berbrannt war...: hast Du auch mal überprüft ob die Isolierung der Statorbleche untereinander noch OK ist?
Gruß Herbert
herbk
 
Beiträge: 1012
Registriert: Mi 3. Jul 2013, 06:49
Wohnort: 91575 WIndsbach

VorherigeNächste

Zurück zu Off Topic



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron