Naturkonformer leben - nur wie?

Re: Naturkonformer leben - nur wie?

Beitragvon Beinhart » Mo 2. Jul 2012, 23:45

Moin!
Letztens saß ich mit einigen Leutem zum Klönschnack am Tisch und da hab ich mich wirklich gewundert. Jemand von denen fuhr mitte der 80er Jahre einen VW Passat 32b Diesel (gibts glaube ich soagr nur als Diesel). Der sagte, dass er sein Auto damals auf 5l gefahren ist (ein Kombi). Ich glaubte ihm nicht, ein Blick auf spritmonitor.de war dann doch sehr überraschend, man kann den Wagen sogar etwas unter 5l fahren. Tippt man dort für die Suche nach den neueren Passats mal das Baujahr 2010 - 2012 ein, so liegt der Verrbauch bei wenigen Fahrzeugen gerade so eben unter 5l, minimal 4,5l .
Letztens standen in der Messe neue VW-Golfs mit BlueMotion Technologie, was dort Versprochen wurde ist ersteinmal egal, der Praxistest ergibt in etwa 4l Verbrauch mit neuester Technologie bblabla...
Wie Seb sagte, Altes wird als Neues verkauft.
Aber das ist auch egal. Das Öl WIRD bis zum letzten Tropfen verbraucht werden und jeder einzelne Mensch, der auf ein Auto verzichtet, wird den Zeitpunkt, an dem der letzte Tropfen Öl gefördert nach Bauchgefühl vielleicht um 3 Sekunden verzögern.
Nun mal so eine Milchmädchenrechnung der superlative : Gehen wir mal davon aus, dass der jährliche Erdölverbrauch gleichbleibt (4000 millionen Tonnen) Bei Reserven und Ressourcen zusammen addiert von 515000 millionen Tonnen, so würde das Erdöl nach diesen Quellen aus Wikipedia noch 128,75 Jahre halten. Würde Deutschland mit seinem Verbrauch von jährlich 106 millionen Tonnen von einem Tag auf den anderen nichts mehr verbrauchen, so währe das Öl erst in 132,4 Jahren verbaucht sein. So hätten wir 3,5 Jahre länger, die wir Erdöl verbrauchen können.
Das ist, wie gesagt, ne riesen Milchmädchenrechnung, die in der Realität durch den expotentiellen Anstieg des Verbauchs weit nach unten verzerrt wäre, durch Erschliessung neuer Ressourcen nicht mal wirklich gedämpft.
Klingt dystopisch, aller Entwicklung sprechen aber für diese düstere Voraussicht. Was heist düster, es gibt die, die durch Tüfteln mit PV und Kleinwindanlagen wertvolle Erkenntnisse für die Zukunft erschließen und für die Zeit danach rüsten.
Es wird herumgeprahlt mit wieviel Tonnen CO2 hier und da doch mit der und dieser Maßnahme eingespart wird, es ist egal wieviel, sobald es irgendwie im Tonnenbereich ist hört es sich für Image - und Markettingzwecke wundervoll an, bringt in der Reallität gegen Billionen Tonnen jährlich aber gar-------nichts .
Es ist wirklich eigentlich egal was wir tun, es wird sich nichts ändern.
Wir können aber vieles dafür tun, um für das Ende nach den fossilen Energieträgern gerüstet zu sein.
Beinhart
 
Beiträge: 65
Registriert: Di 22. Mär 2011, 11:11

Re: Naturkonformer leben - nur wie?

Beitragvon seb » Di 3. Jul 2012, 12:46

Sehr richtig. Und dabei sollte man auch nicht vom technologischem Stand Deutschlands und ähnlichen Staaten ausgehen. Es gibt reichlich Länder, die nicht so rohstoffschonend arbeiten.
Und da ist noch nicht einmal berücksichtig, wie sinnvoll Podukte sind. Gerade im Haushalts- & Spielwarenbereich wird soviel potenzieller Müll produziert. Manche Artikel aus China sind aus der Verpackung funktionsuntüchtig. Ist das nicht schade um die schöne Plastik?

Es gibt schon viele Ausweichtechnologien, diese aber in die Hand zu nehmen und auszubauen ist der Industrie sicher zu kostspielig. Man fühlt sich einfach verraten und verkauft.

Übrigens mein "Rekord": Skoda Oktavia Diesel mit 140PS Kombi, Urlaub in Dänemark, also max. 80 km/h:

3,8Liter/100km

Viele Grüße

Sebastian
Viele Grüße

Sebastian


Jeder Tag ist gleich lang, nur unterschiedlich breit...
seb
 
Beiträge: 843
Registriert: Fr 9. Okt 2009, 08:47
Wohnort: bei Dessau

Re: Naturkonformer leben - nur wie?

Beitragvon MaRiJonas » Di 3. Jul 2012, 14:02

Hallo Beinhart,

das ist ja Klasse!!! 128 Jahre!!! Ich dachte es ist in den nächsten 10 bis 30 Jahren bereits das Ende der fossilen Brennstoffe gekommen. Da fällt mir ja ein Stein vom Herzen, denn das reicht ja locker, dass sich kommende Generationen auf den Wechsel vorbereiten.

Meine 3 Sekunden Aufschub habt Ihr zumindest schon Mal. Genießt sie gebührend ;-) . Ich genieße derweil mit meinem Rad durch die Welt zu fahren.

Herzliche Grüße

Richard
MaRiJonas
 
Beiträge: 215
Registriert: Fr 20. Jan 2012, 17:49

Re: Naturkonformer leben - nur wie?

Beitragvon Manfred » Do 5. Jul 2012, 06:15

MaRiJonas hat geschrieben:in den nächsten 10 bis 30 Jahren bereits das Ende der fossilen Brennstoffe gekommen.


Das wurde 1930 schon behauptet und es funktioniert immer noch. Manipulationen ohne Ende und alle machen artig mit. :lol:

MaRiJonas hat geschrieben:Naturkonformer leben - nur wie?

Ich habe mein Gehirn "ausgemistet" und werde langsam frei von den Konsumvorstellungen der Masse, daraus ergibt sich ein natürliches Leben. Ohne Radio, TV, PS Getöse u.s.w. Die Sache startet immer im eigenen Kopf oder wird durch Manipulation je nach Wunsch oder Intressen anderer Leute gestartet. :cry:

Wie ich zum Spinner wurde: 5 Leuten habe ich die chem trails gezeigt und erklärt. Einer hat es kapiert, der Rest hat mich zum Spinner erklärt. Das ist der Versuch einer Wiedereingliederungsmaßnahme in die Herde. Darum Achtsamkeit ist dringent angesagt.

Grüße
Manfred
Manfred
 
Beiträge: 1194
Registriert: Fr 3. Dez 2010, 08:31

Re: Naturkonformer leben - nur wie?

Beitragvon seb » Do 5. Jul 2012, 06:48

Hallo Manfred,

Bitte kurze Erläuterung zu "chem trails"! Meinst du die Kondensstreifen von Flugzeugen?

Sebastian
Viele Grüße

Sebastian


Jeder Tag ist gleich lang, nur unterschiedlich breit...
seb
 
Beiträge: 843
Registriert: Fr 9. Okt 2009, 08:47
Wohnort: bei Dessau

Re: Naturkonformer leben - nur wie?

Beitragvon MaRiJonas » Do 5. Jul 2012, 07:14

Hallo Sebastian,

wikipedia weiß alles:

http://de.wikipedia.org/wiki/Chemtrails

Gruß
Richard
MaRiJonas
 
Beiträge: 215
Registriert: Fr 20. Jan 2012, 17:49

Re: Naturkonformer leben - nur wie?

Beitragvon Manfred » Do 5. Jul 2012, 07:44

seb hat geschrieben:Bitte kurze Erläuterung zu "chem trails"!
= mache deine eigenen Beobachtungen und Gedanken. Blauer Himmel, morgens so um 7:00 Flugzeug am Himmel manchmal auch zwei, im flight radar keine Responder-Meldung, also kein Verkehrsflugzeug. Schöne Linienmuster aber keine Kondensstreifen.
Tausende Tonnen von Müll auf unsere klugen Köpfe.

Grüße
Manfred
Manfred
 
Beiträge: 1194
Registriert: Fr 3. Dez 2010, 08:31

Re: Naturkonformer leben - nur wie?

Beitragvon seb » Fr 13. Jul 2012, 08:08

Viele Grüße

Sebastian


Jeder Tag ist gleich lang, nur unterschiedlich breit...
seb
 
Beiträge: 843
Registriert: Fr 9. Okt 2009, 08:47
Wohnort: bei Dessau

Re: Naturkonformer leben - nur wie?

Beitragvon axel » Mi 18. Jul 2012, 12:46

HI und Danke für die neue Lebensart, ich werde mir vieles annehmen.
MFG
axel
 
Beiträge: 5
Registriert: Mi 18. Jul 2012, 11:40

Re: Naturkonformer leben - nur wie?

Beitragvon Lara » Fr 19. Jul 2019, 15:04

Ich kenne niemanden, der nicht mal ein Nahrungsergänzungsmittel genommen hat, wenigstens mal Vitamin C bei einer Erkältung oder so. Ich denke daher, dass man heutzutage auf solche Präparate schwer verzichten kann, aber man hat dafür die Möglichkeit, ein hochwertiges und natürliches Nahrungsergänzungsmittel zu wählen.
Ich nehme auch ein Nahrungsergänzungsmittel und zwar OPC, diese pflanzliche Substanz enthält neben Vitaminen und Mineralstoffen, sekundäre Pflanzenstoffe, die zu den wichtigsten Vitalstoffen gehören. Das OPC stärkt meine Abwehrkräfte, fördert die Durchblutung, hemmt Entzündungen und ist sehr wichtig für eine gesunde Haut und Bindegewebe.
Ich fühle mich einfach allgemein viel besser, seitdem ich täglich eine OPC Kapsel nehme, so dass ich darauf nicht verzichten möchte.
Es gibt aber noch viele andere sehr gute und für den Körper nützlich Nahrungsergänzungsmittel, und man sollte bei der Wahl auf jeden Fall beachten, was dem Körper fehlt und diesen Mangel dann mit so einem Präparat kompensieren.
Ich kaufe meine Kapseln hier vitaminexpress.org/de/opc-kaufen und bei dem Anbieter habe ich noch viele andere hochwertige Produkte auf natürlicher Basis gesehen, jedes Präparat ist rein, ohne schädliche Zusatzstoffe und Allergene.
Liebe Grüße
Lara
 
Beiträge: 3
Registriert: Sa 13. Jul 2019, 23:05

VorherigeNächste

Zurück zu Off Topic



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast