Elektromofa SOLO Electra gekauft

Re: Elektromofa SOLO Electra gekauft

Beitragvon chriss4 » Do 23. Feb 2017, 13:48

hallo,

kann mir vielleicht jemand einen tip geben, wie ich am cleversten und mit möglichst wenig aufwand den keilriemen wechseln kann?
so wie ich es sehe, müßte ich zwingend die komplette welle auf der die große riemenscheibe und die pedalen sitzen, ausbauen. liege ich da richtig?

vielleicht kann mir jemand nen tip geben, der das schonmal gemacht hat.

viele grüße und danke

christian
chriss4
 
Beiträge: 8
Registriert: Mi 16. Nov 2016, 15:32

Re: Elektromofa SOLO Electra gekauft

Beitragvon Swissmen » Do 23. Feb 2017, 18:47

Hallo Christian
Das ist richtig so!! An der Welle kommst du nicht vorbei.
Wenn deine Nadellager nicht komplett zugesetzt sind, dann reicht es, wenn du die Linke Pedale demontierst und vom Fahrrad Kranz den Keil heraus nimmst.
Dann mit Gefühl die Welle soweit nach Rechts heraus klopfen, dass du die Riemenscheibe entfernen kannst. Mit etwas Glück hast du dann nur 1 oder 2 Unterlegscheiben, die runter fallen.
Diese beim einsetzten der Riemenscheibe wieder zu platzieren ist etwas fummelig, aber machbar.
Es hilft enorm, wenn du deine Elektra aufbocken oder aufhängen kannst, so dass du keinen Druck vom Ständer und der Schwinge auf der Welle hast.

Viel Spaß beim schrauben, der Frühling kommt bald.

Gruss Erich
Bleib geschmeidig !!
Swissmen
 
Beiträge: 17
Registriert: Mi 28. Sep 2016, 19:58
Wohnort: Zentralschweiz

Re: Elektromofa SOLO Electra gekauft

Beitragvon Basti84 » Di 11. Apr 2017, 13:41

Hallo liebe elektro Fans,
Ich wollte mich mal kurz vorstellen.
Ich bin Basti und komme aus dem wunderschönen Emsland.
Eigentlich war ich die letzten 4 Jahre Hobby Simsonschrauber.
Aus Platzgründen (ich baue draußen um) und der guten Marktlage habe ich mich vor einigen Wochen von meiner SR50 getrennt. Die Schrauber Garage ist auch schon abgerissen :(

Vor Ca 5 Jahren liebäugelte ich bereits mit einer Electra.
Allerdings würde daraus nichts. Sie ist halt im Original Zustand nichts halbes und nichts ganzes. Und dafür war sie mir damals zu teuer.
Wie der Zufall es so will habe ich am WE eine Electra nur 120km entfernt gefunden.
Ungesehen habe ich sie quasi gekauft (Preis ist heiß) und hole die demnächst ab. War auch schon seit 2 Monaten zum Verkauf.
Auf diesen Thread bin ich bei Google direkt aufmerksam geworden und habe ihn verschlungen.
Toll was hier teilweise aus den lustigen Kosten gebaut wurde.

Ich werde erstmal eine Bestandsaufnahme machen und dann sehe ich weiter.
Ich habe auch null Ahnung von Akkutechnik Controllern etc und bin auf eure Hilfe angewiesen.

Aus finanziellen Gründen sind eh erstmal keine Grössen Sprünge möglich.

Auf jeden Fall möchte ich den Riemen durch einen anderen Segmentierten Riemen ersetzen.
Da suche ich den passenden. Wer kann helfen?
Evtl. Werde ich auch je nach Zustand den MY1020 Motor versuchen zu verbauen, den Bernd montiert hat.
Akkutechnisch denke ich, dass ich erstmal bei der AGM Batterie richtig aufgehoben bin. Mehr sitzt momentan einfach nicht drin.
Wie gesagt so gegen Sonntag kommen erste Bilder und ich werde euch mit fragen Löchern.
Also bis dann
Basti84
 
Beiträge: 10
Registriert: Di 11. Apr 2017, 10:48

Re: Elektromofa SOLO Electra gekauft

Beitragvon Bernd » Di 11. Apr 2017, 21:35

Hallo Basti, willkommen im Forum!
Ich freue mich das ein weiterer sich der Electra widmen will.
Gerade dieses Wochenende zeigten wieder einmal Bekannte viel Interesse an meinen beiden Electras.
Bin gespannt auf deine Bilder.

Grüße

Bernd
Bernd
 
Beiträge: 8333
Registriert: So 4. Jan 2009, 10:26
Wohnort: nähe Braunschweig

Re: Elektromofa SOLO Electra gekauft

Beitragvon Basti84 » Di 11. Apr 2017, 22:12

Hallo Bernd,
Ich bin auch mal gespannt wie sie in natura aussieht.
Sie hat wie mit Sicherheit jede Electra lange gestanden. Mal sehen....
Du hast jaden MY 1020 Motor montiert....
Bist du bisher zufrieden?
Leider besteht für mich nicht die Möglichkeit jemanden mit Zugang zu einer Drehmaschine zu kennen.....
Deine Zahnriemenlösung ist einfach genial .Hut ab.
Ich werde es aber erstmal einen segmentierten Keilriemen versuchen.
Hast du dich damit auch mal beschäftigt, bzw ist dir sogar ein passender bekannt?
Basti84
 
Beiträge: 10
Registriert: Di 11. Apr 2017, 10:48

Re: Elektromofa SOLO Electra gekauft

Beitragvon Bernd » Mi 12. Apr 2017, 06:54

Bisher gab es noch keine Probleme mit meinem Motor. Er ist mittlerweile ca. 700Km alt.
Die Zahnriemengrösse steht leider nicht mal im Handbuch zur Electra, keine Ahnung warum nicht.
Aber evtl. steht die Grösse noch am Außenrand des Riemens drauf oder du misst die Außenlänge und die Breite.
Einen segmentierten zu verwenden habe ich nicht versucht weil ich gleich komplett umgerüstet habe.
Ich denke aber das er durch die Segmentierung nicht mehr soviel Leistung schluckt und das es schon ein Schritt
in die richtige Richtung wäre.

Grüße

Bernd
Bernd
 
Beiträge: 8333
Registriert: So 4. Jan 2009, 10:26
Wohnort: nähe Braunschweig

Re: Elektromofa SOLO Electra gekauft

Beitragvon Basti84 » Do 13. Apr 2017, 11:29

Hallo,
Ich werde mal schauen, ob ich was finde.
Leider fehlen mir die technischen Mittel für die zahnriemenlösung.

Gestern habe ich das gute Stück abgeholt. Für den Transport habe ich es teils zerlegt.
Zustand ist nicht so ganz schlecht. Hinterrad ist aber voller Rost. Batteriefach ist brüchig. (Hat noch jemand eines?)
Batterieabdeckung scheint ok.
Am Rahmen hier und da rostansatz.
An der ladeanlage wurde irgendwas geändert.
Dazu später mehr und auch eine Frage.
Sie hat übrigens eine blaue batterieabdeckung.
Bilder folgen.

Kennt jemand den RAL Code vom Rahmen?
Einen Gaszug haben alle Solo Electra?
Basti84
 
Beiträge: 10
Registriert: Di 11. Apr 2017, 10:48

Re: Elektromofa SOLO Electra gekauft

Beitragvon Bernd » Do 13. Apr 2017, 21:09

Hi, Hinterrad ist immer stark verrostet. Da hatte man seinerzeit einfach Chrom auf den blanken Stahl gepustet.
Das rostete schon im Prospekt. :)
Wenn die Batterieabdeckung ok ist, dann ist dann schon mal viel wert. Die meisten sind immer irgendwo gerissen oder es ist etwas abgebrochen.
Rostansatz am Rahmen ist auch standard. Es waren die ersten Pulverbeschichtungen und entsprechend die Qualität.
Gaszug haben alle Electras, der zu einem einfachen Schalter unterhalb des Sitzrohres führt.
Als Farbe nahm ich für die Neulackierung "Candyweiss" von VW.
Die Originalfarbe ist bei den Electras immer mehr oder minder verblichen/gelblich.

Grüße

Bernd
Bernd
 
Beiträge: 8333
Registriert: So 4. Jan 2009, 10:26
Wohnort: nähe Braunschweig

Re: Elektromofa SOLO Electra gekauft

Beitragvon Basti84 » Mo 17. Apr 2017, 18:11

Ok,
Ich werde mir jetzt erstmal Batterien besorgen und dann mal mithilfe des wattmeters etwas herumspielen.
Ausserdem habe ich mir 2 Riemen bestellt, die Segmentiert sind (XPZ Profil) mal sehen, ob es leistungstechnisch einen Unterschied gibt.

Ansonsten müsst ihr mir helfen bei der Wahl des richtigen Zahnriemen mit meinem zukünftigen Motor.
Würde dann ein 24v Hydraulikmotor werden.

Andere Frage:
Ich brauche unbedingt eine Batteriewanne.
Hat noch Wer eine über?
Basti84
 
Beiträge: 10
Registriert: Di 11. Apr 2017, 10:48

Re: Elektromofa SOLO Electra gekauft

Beitragvon Basti84 » Di 18. Apr 2017, 08:31

Hallo zusammen,
Ich mache mir gerade Gedanken über Akkus.
Für passende AGM Akkus muss Ich mit ungefähr 190€ rechnen . Soweit so gut.
Durch es bisschen suchen bin ich bei aliexpress auf ein akkupack mit 18650 li-ion Akkus gestoßen
https://m.de.aliexpress.com/s/item/32799798114.html
Davon würde ich 3 nehmen. So wäre ich bei 30ah ,wenn die Angaben stimmen.
Ist dieser Akku mit dem originalmotor (laut Papiere 750Watt) überhaupt fahrbar?
Da ich mehrere davon schalten will, benötige ich ein BMS , richtig?
Basti84
 
Beiträge: 10
Registriert: Di 11. Apr 2017, 10:48

VorherigeNächste

Zurück zu Off Topic



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron