Elektromofa SOLO Electra gekauft

Re: Elektromofa SOLO Electra gekauft

Beitragvon Basti84 » Di 18. Apr 2017, 08:44

Basti84
 
Beiträge: 10
Registriert: Di 11. Apr 2017, 10:48

Re: Elektromofa SOLO Electra gekauft

Beitragvon Ekofun » Di 18. Apr 2017, 20:52

Hallo Basti84,

denke das Kapazitäet zu klein ist,bei 200 W -Gebrauch nimmt Motor ca 10,5 Ampere.Spötensten nach 2,5 - 3 Stunden ist Baterie lehr. :?

Grüße

Ekofun
Ekofun
 
Beiträge: 3743
Registriert: Mi 23. Feb 2011, 15:44
Wohnort: Kroatien-Nova Gradiska

Re: Elektromofa SOLO Electra gekauft

Beitragvon Bernd » Di 18. Apr 2017, 20:55

Das BMS ist dort bereits in das Akkupaket integriert. Du willst aber mehrere davon parallel schalten.
Es gibt auch fertige Akkupacks für beliebige Spannungen mit allen möglichen Kapazitäten.
Das wäre sicher die bessere Wahl als mehrere kleinere Akkuspacks parallel zu schalten.
Da käme der Platzbedarf für BMS und Akkuverpackung auch nur einmal auf.
Im zweiten Beispiel ist das schon besser gelöst.

Des weiteren solltest du für solche Anwendungen aber nur LithiumEisenPhosphat Akkus kaufen, LiFePo4.
Die billigen sind meist normale Lithium Ionen Akkus die nicht für hohe Ströme gedacht sind und
bei falscher Handhabung wie Überladung oder mechanischer Beschädigung gerne mal wie eine Bombe hoch gehen.
Die in deinen Links sind keine Eisenphosphat Akkus.


Grüße

Bernd
Bernd
 
Beiträge: 8333
Registriert: So 4. Jan 2009, 10:26
Wohnort: nähe Braunschweig

Re: Elektromofa SOLO Electra gekauft

Beitragvon Basti84 » Di 18. Apr 2017, 22:11

Danke für die Infos.
Dann werde ich mal explizit nach lifepo4 in 24v schauen.
Auf welchen Endladestrom muss ich achten , wenn ich den originalen 750w Motor fahre?
Lohnt sich mit dem Orig. Setup ein controller?
Mal abgesehen davon, dass ich keinen 24v controller bis 750w bei Aliexpres finde.
Basti84
 
Beiträge: 10
Registriert: Di 11. Apr 2017, 10:48

Re: Elektromofa SOLO Electra gekauft

Beitragvon Bernd » Di 18. Apr 2017, 22:27

24V ist eine ganz blöde Spannung, weil eigentlich viel zu niedrig für die Leistung, deshalb findest du da auch kaum was.
Je höher die Spannung desto einfacher hast du es.
Ströme beim Anfahren dürften so ca. 150A betragen, aber nur sehr kurzzeitig.
Sowas zeichnete mein Wattmeter noch an den Bleiakkus am Anfang mit Originalsetup auf, vielleicht konnte das aber auch einfach nicht höher anzeigen :)
Am Anfang ist der Motor für den Akku fast ein Kurzschluss. Mit der original Fliehkraftkupplung ist es in der Hinsicht vielleicht besser als
mit anderen Lösungen, denn die Fliehkraftkupplung sorgt für ein schnelles leichtes Andrehen des Motors.
Ein Controller sorgt auch dafür das der Anfangsstrom nicht zu hoch wird.

Grüße

Bernd
Bernd
 
Beiträge: 8333
Registriert: So 4. Jan 2009, 10:26
Wohnort: nähe Braunschweig

Re: Elektromofa SOLO Electra gekauft

Beitragvon Basti84 » Mi 19. Apr 2017, 06:37

Ich habe es mir fast gedacht, dass es quatsch ist, das Original Setup nur stellenweise zu optimieren.
Die aktuelle akkutechnik ist sinnvoll bei 36v Umbauten und aufwärts. Ebenso der Einbau eines Controllers....
Ich werde mich diesen Sommer um die Optik kümmern.
Es werden jetzt erstmal VRLA AGM Batterien gekauft. Die werde ich hochkant einsetzen. Da kann ich günstig an 55ah ran kommen.
Aber nochmal eine Bitte:
Hat jemand ein Batteriefach?
Basti84
 
Beiträge: 10
Registriert: Di 11. Apr 2017, 10:48

Re: Elektromofa SOLO Electra gekauft

Beitragvon Basti84 » Di 25. Apr 2017, 08:22

Andere Frage. Ich möchte die Felgen gegen die Guss Felgen der Solo 725 tauschen.
Könnte auch welche bekommen.
Allerdings ohne Bremsen und Ankerplatte.
Passen die von den Speichenfelgen? Weiß das zufällig jemand?
Basti84
 
Beiträge: 10
Registriert: Di 11. Apr 2017, 10:48

Re: Elektromofa SOLO Electra gekauft

Beitragvon Bernd » Di 25. Apr 2017, 21:06

Ich glaube die Ankerplatte sieht viel größer aus bei den Alufelgen. Ich weiß es aber nicht genau.
Übrigens wurden die Aluräder auch in die letzten Electras verbaut.

Grüße

Bernd
Bernd
 
Beiträge: 8333
Registriert: So 4. Jan 2009, 10:26
Wohnort: nähe Braunschweig

Re: Elektromofa SOLO Electra gekauft

Beitragvon Basti84 » Di 25. Apr 2017, 22:08

Komisch. Ich habe eine von 1977.
Die hat die Speichenfelgen.
Ja, die Ankerplatte sieht viel grösser aus.
Ohne die speichern zu entfernen kann man die wohl nicht pulvern, richtig?
Basti84
 
Beiträge: 10
Registriert: Di 11. Apr 2017, 10:48

Re: Elektromofa SOLO Electra gekauft

Beitragvon Bernd » Di 25. Apr 2017, 22:33

Besser wäre es bestimmt die Speichen separat zu behandeln.
Nach dem Lackieren dürfte es schwer fallen die Speichen noch zu spannen.
Die Aluräder waren zumindest in einem späten Prospekt abgebildet.

Grüße

Bernd
Bernd
 
Beiträge: 8333
Registriert: So 4. Jan 2009, 10:26
Wohnort: nähe Braunschweig

VorherigeNächste

Zurück zu Off Topic



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron