Der "Saubere" Windrad - genozid

Re: Der "Saubere" Windrad - genozid

Beitragvon Wernko » Fr 12. Jul 2019, 14:33

Das sehe ich ebenso!
Tichys Ansichten zu Windkraft habe ich nicht verfolgt, aber ich kenne seine Ansichten im Gesamten und ganz
allgemein.
Ich geniesse ihn mit Vorsicht.
Aber in meinem Bereich sind viele von ihm begeistert.

mfG
Werner
Wernko
 
Beiträge: 77
Registriert: Sa 14. Feb 2015, 11:42

Re: Der "Saubere" Windrad - genozid

Beitragvon Rollergert » So 26. Jan 2020, 10:55

Noch mehr "Westfernsehen":
https://www.danisch.de/blog/2020/01/25/ ... rbar-sind/

Irgendwie fällt auch mir als Naturwissenschaftler schwer, sich vorzustellen, daß man aus einem in sich geschlossenen System etwas entnehmen kann, ohne das es anschließend woanders fehlt.
Das Perpetuum mobile hat man uns ja schon in der Schule abgewöhnt.

Ich halte den Denkansatz in dem Artikel nicht für verkehrt und man sollte sehen, wie das qualitativ und quantitativ zu bewerten ist.
Meines Erachtens nach kein grundsätzliches Plädoyer gegen die Windkraft, aber gegen das vorbehaltlos gute Siegel, mit der sie hier ("hier" in Deutschland; nicht hier im Forum) propagiert wird.
Und wenn man dann solche Bilder wie diese sieht, kann man da einen gewissen Effekt nicht mehr abstreiten:
https://energiewinde.orsted.de/files/17 ... ftbild.jpg



Apropos "kein Licht ohne Schatten":
Nach meinen hier schon geschilderten Erfahrungen als Anwohner mit dem Dauerschall der Windbatterie ein paar hundert Meter weiter kommt seit vorigem Monat auch noch der Stroboskopeffekt durch einen einzelnen Rotor, der seinen Schatten direkt auf den gleißend weiß gestrichenen Giebel unserer Dorfschule wirft, die vis a vis meines Bürofensters auf der gegenüberliegenden Straßenseite liegt. Und das ist nun extrem nervig.
Zwar spielt sich das wegen des Winkels und des Sonnenstandes nur morgens in einem Zeitfenster von etwa einer Stunde ab und auch nur bei klarem Wetter mit Sonnenschein, aber dabei kann man nicht mehr konzentriert arbeiten.

Wenn ich nun überlege, daß mein Nachbar nicht nur die Reflexionen auf dem Giebel sieht, sondern auch sein Wohnzimmer in Richtung Windkraftwerk ausgerichtet hat, wo die Sonne dann im Sekundentakt in den Raum blitzt, würde ich mir eine Klage schon überlegen. Jeder kennt das Feeling, im Winter gegen die untergehender Sonne an einer mit Bäumen besetzten Allee zu fahren. Wo auch die Sonnenblende dann nicht mehr hilft.
So was möchte wirklich keiner zuhause im Wohnzimmer haben.

Der technische Aspekt und die Umsetzung, über die hier im Forum geschrieben wird, ist das eine, die sozialen und ökologischen Nachwirkungen in der Gesellschaft und der Natur sind eben doch wieder was anderes.
Das hatten wir ja schon bei der Kernkraft, daß sich ein vermeintlicher Heilsbringer und Löser aller Probleme hinterher als das größte Problem überhaupt herausstellt, wenn die vorher im Labor technisch gut funktionierende Lösung in der Gesellschaft und ihrer Umgebung im Alltag verankert werden soll.
Gruß vom Gert
Rollergert
 
Beiträge: 161
Registriert: Di 28. Aug 2012, 19:27
Wohnort: Köln

Re: Der "Saubere" Windrad - genozid

Beitragvon Ekofun » So 26. Jan 2020, 21:19

Guten Abend Gerd,

nun,es kommen viele Sendungen in joutubu die geteilt sind,mansche Wissenschaftler behaupten das CO2 macht Klimaverenderung,andere wieder behaupten das dies eine Lüge ist,Energiewende führt ins nichts.
Und jetzt noch das besste,Windräder machen Klimaenderung!?Klima hat sich geendert,keine Frage,nur sollen wir Energiebeschaffung lassen so wie früher,bauen Kohlen und Atomkraftwerken?
Professor Dr.Harald Lesch hat gesagt das eine Solarkraftwerk in Sahara könnte ganze Europa mit Elektrische Energie versorgen.
Problemn ist das Menschheit nicht friedfertig ist,sonder krigerisch,so sind solche Werke nicht in Ausland möglich.

Ich persönlich bin der Meinung das Menschen segen der Ast am dem sie sitzen,denke das Menschheit sich selbst auslöscht.

Atomenergie ist die Lösung,laut einige Wissenschaftler,wenn ja,dann müssen wir auf solche Unglücke vorbereitet werden wenn es möglich ist.

https://www.youtube.com/watch?v=aM_HbyIBbwc

Grüße

Ekofun
Ekofun
 
Beiträge: 3864
Registriert: Mi 23. Feb 2011, 15:44
Wohnort: Kroatien-Nova Gradiska

Vorherige

Zurück zu Off Topic



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast