Stabförmiger Elektromotor

Stabförmiger Elektromotor

Beitragvon Rollergert » Fr 21. Aug 2020, 18:28

Ich hab kürzlich einen Film über Mogelversuche bei Radrennen gesehen.
Da hatte sich jemand in sein Rennrad einen E-motor gebaut, der im (normal dicken) Rahmenrohr der Sattelstütze saß und über einen Winkeltrieb direkt die Tretlagerachse angetrieben hat.
Die Stabakkus saßen in den anderen Rahmenrohren.
Das Ding funktionierte wie ein Pedelec; allerdings mit Rekuperation, wo man auf langen Bergab-Passagen statt zu bremsen den Akku wieder füllen und dann beim nächsten Anstieg nutzen konnte.

Die Idee gefällt mir.
Die Umsetzung ist ja auch nicht besonders schwer.
Es sei denn, man will die Technik tatsächlich in den unveränderten Rahmenrohren eines normalen Rennrades unsichtbar unterbringen.
Dafür bräuchte es einen Motor mit geringem (<30mm) Durchmesser, aber ca. einem halben Meter Länge, um auf die Leistung zu kommen.
Gibts so was?

Mehrere Motoren koppeln ist dagegen nicht so gut.
Zum einen verschenkt man sehr viel Platz und zum anderen dürfte der Kraftfluß von mehreren Motoren die einzelnen Wellen in der Summe überfordern.

Weiß da einer was?
Ist kein konkretes Projekt, sondern nur so eine Überlegung.
Gruß vom Gert
Rollergert
 
Beiträge: 154
Registriert: Di 28. Aug 2012, 19:27
Wohnort: Köln

Re: Stabförmiger Elektromotor

Beitragvon herbk » Sa 22. Aug 2020, 14:54

Hi Gert,

erst mal: nein ich kenne keinen...

Ich seh das auch nicht ganz so einfach: Motore mit so kleinen Durchmessern "leben" von der Drehzahl. Ich habe einen mit 36mm Durchmesser, der dreht über 20.000 U/min, kleiner drehen noch höher. Ohne Getriebe wird das wohl eher nichts, :D - oder Du musst ganz schön treten...

Mehrere Motore koppeln würde ich allerdings gar nicht so kritisch sehen, weil die ja eh "kein" Drehmoment haben.
Das Problem Drehmoment und Wellendurchmesser bestünde aber eh bei einem langen Motor genau so wie bei mehreren kleinen weil man ja wegen des Durchmessers auch im Wellendurchmesser begrenzt ist.

Edit: Brushless Innenläufer gibt es mit 28mm Durchmesser und weniger.
Gruß Herbert
herbk
 
Beiträge: 1006
Registriert: Mi 3. Jul 2013, 06:49
Wohnort: 91575 WIndsbach


Zurück zu Baumaterialien, Ideen, Vorschläge, Erfahrungen



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron