Hilfe bei Generatorsuche/ Aufbau

Hilfe bei Generatorsuche/ Aufbau

Beitragvon lion_puma » Fr 3. Jan 2014, 22:42

Hallo Zusammen,

Bei meiner Recherche über VWKA bin ich auf dieses Forum gestossen. Ich weiß nicht, ob ich hier richtig bin....

Ich bearbeite das Thema Windkraft gerade in der Uni an einem Projekt bei dem ich eine WKA entwickeln und "bauen" soll.
Ich versuche mich an einem Savoniusrotor in Helixform. Originalgrösse ca 60cm hoch. Dieser soll dann hypothetisch an einem Standort am Meer angebracht werden.

Da ich für die Zwischen- und Endpräsentation ein Modell inkl. Generator und Strommessgerät bauen muss, ich mich aber auf diesem Gebiet kaum auskenne, nun meine Frage welche Bestandteile ich für mein ca 20cm großes Modell benötige!? Worauf muss ich achten? Irgendwelche Tipps?

Ich hoffe es hat jemand Lust mir zu helfen!

Tausend Dank vorab
Viele Grüße
Lion_puma
lion_puma
 
Beiträge: 4
Registriert: Fr 3. Jan 2014, 21:14

Re: Hilfe bei Generatorsuche/ Aufbau

Beitragvon Bernd » Fr 3. Jan 2014, 22:56

Hallo Lion_puma

Wenn ich dich recht verstanden habe dann wird dein Modell 60cm hoch werden bei 20cm Durchmesser ?


Grüsse

Bernd
Bernd
 
Beiträge: 8345
Registriert: So 4. Jan 2009, 10:26
Wohnort: nähe Braunschweig

Re: Hilfe bei Generatorsuche/ Aufbau

Beitragvon lion_puma » Fr 3. Jan 2014, 23:07

Hallo Bernd,

Lieben Dank für deine Antwort.

Nein, der "originale" soll 60 cm hoch und ca 40 breit (muss noch genau ausgearbeitet werden) werden, mein aktuelles Modell ist 20cm hoch und in der Mitte ca. 16 cm breit. Ich brauche bei meinem aktuellen Stand meines Projektes einen Generator auf den ich verschiedene Modellformen und Größen anbringen kann, um bei gleicher Windgeschwindigkeit dann verschiedene Werte zu erhalten...

Viele Grüße
lion_puma
 
Beiträge: 4
Registriert: Fr 3. Jan 2014, 21:14

Re: Hilfe bei Generatorsuche/ Aufbau

Beitragvon andreas » Fr 3. Jan 2014, 23:54

Hallo,

in dieser "Spielzeugklasse" sind nur noch eisenlose Generatoren einsetzbar, damit sich überhaupt etwas am Modell bewegt. Bei perfektem Aufbau, ohne Lagerverluste und so. Das braucht schon einen ausgefuchsten Modellbauer, der mit der Mechanik bestens vertraut ist und kleinste Leistungen verbauen kann. Erwarte nicht, dass Dein Modell überhaupt anläuft. Vielleicht kann man noch die Drehzahl elektronisch erfassen, aber Nutzen erbringt so eine winzige Fläche nicht. Die Windkraft ist nur mit viel Fläche nutzbar.

MfG. Andreas
andreas
 
Beiträge: 1267
Registriert: Di 6. Okt 2009, 23:16

Re: Hilfe bei Generatorsuche/ Aufbau

Beitragvon Bernd » Sa 4. Jan 2014, 06:12

Bei 20cm Höhe und 16cm Breite muss das Windrad wirklich sehr leicht gelagert werden damit die Lager nicht schon einen
Grossteil der erzeugten Bewegungsenergie auffressen.
Beim Einsatz normaler fettgefüllter Radiallager wäre nämlich genau das der Fall.
Ich würde entfettete Lager einsetzen die dann wirklich absolut leichtgänig sein müssen.

Sollen an dem Modell wirkliche Messungen ausgeführt werden, oder soll es nur funktionsfähiges ein Anschauungsmodell sein ?
Falls da echte Messungen drann durchgeführt werden sollen dann bleibt wohl wirklich nur der Bau eines kleinen eisenlosen Generators
der durch seine Bauweise dem Windrad (ohne elektrische Belastung) keinen mechanischen Widerstand entgegen setzt.

Bei "normalen" Generatoren wäre selbst eine geringe Schwergängigkeit des Generators für ein derat kleines Windrad
schon ein Hindernis und das Windrd würde dadurch sehr spät anlaufen und einen Teil der geernteten Energie zur
Überwindung der Generatorschwergänigkeit aufwenden müssen.
Vielleicht wäre der Motor eines Floppylaufwerks einen Versuch wert, die drehen verhältnismässig leicht.
Fahrraddynamos dürften schon zu schwergängig sein bzw. zu stark rasten.
Evtl. wäre auch der "Okin Motor", der hier im Forum schon mal vorgestellt wurde, ein geeigneter Generator für so ein kleines Windrad.
Grundsätzlich käme jeder kleine Elektromotor mit Permanentmagneten als Generator in Frage, also Motoren
aus Spielzeugen und Modellbau, wenn sie sich leicht andrehen lassen.


Grüsse

Bernd
Bernd
 
Beiträge: 8345
Registriert: So 4. Jan 2009, 10:26
Wohnort: nähe Braunschweig

Re: Hilfe bei Generatorsuche/ Aufbau

Beitragvon herbk » Sa 4. Jan 2014, 09:30

Hi Lion_puma
Vielleicht wäre der Motor eines Floppylaufwerks einen Versuch wert,

Bei dem 20cm Modell könntest Du auch auf einem CD Laufwerk aufbauen. Wenn Du ein solches nimmst wie in sie Laptops verbaut sind, kannst Du "Generator" und Rotor sogar separat (einfach eine CD als Grundplatte für den Rotor) aufbauen, weil die CD ja richtig auf dem Mitnehmer einrastet.
oder
Extrem leicht laufen auch Lager aus Festplatten. Wenn Du da eine zerlegst bekommst Du wahrscheinlich sogar richtig schöne Alumitnehmer für den Rotor - falls das ganze auch noch gut aussehen soll... ;)

Mein allererster Versuch in Richtung "Windrad" war ein 12cm PC Lüfter... Hat auch funktioniert (d.h. es war was messbar), allerdings muss man sich darüber im klaren sein, dass die benötigte Strömungsgeschwindigkeit bei so kleinen Anlagen viel höher sein muss als bei einer Größeren.


Edit:
Savoniusrotor in Helixform

Wiederstandsläufer in Helixform ist kontraproduktiv habe ich mal wo gelesen ( glaube es war Felix (resistance) Studienarbeit).
Zuletzt geändert von herbk am Sa 4. Jan 2014, 09:50, insgesamt 2-mal geändert.
Gruß Herbert
herbk
 
Beiträge: 994
Registriert: Mi 3. Jul 2013, 06:49
Wohnort: 91575 WIndsbach

Re: Hilfe bei Generatorsuche/ Aufbau

Beitragvon vm » Sa 4. Jan 2014, 09:32

Was haltet ihr davon ?

http://www.ebay.de/itm/NEU-PRAZISIONS-G ... 2ecd58c37a

So ein Glockenanker hat kein Eisen in der Wicklung aber einen Kollektor.( das spart den Gleichrichter )
Um ein Getriebe wird man wohl nicht herum kommen.

mfg.Volker
vm
 
Beiträge: 1256
Registriert: So 8. Jan 2012, 19:10

Re: Hilfe bei Generatorsuche/ Aufbau

Beitragvon herbk » Sa 4. Jan 2014, 09:42

Moin Volker,
für die 20cm Anlage zu groß, denke ich...
Wenn schon Motor, dann ein gaaanz kleiner wie er in den Heckrotoren von Minihelis verbaut wird:
http://www.ebay.de/itm/E-Flite-Blade-McpX-V2-Heckrohr-mit-Heckmotor-und-Heckrotor-BLH3602-NEU-Mcp-X-/360827951858
Ich hab so 'nenn kleinen Heli... die Motoren sind ca 10mm lang bei ca 5mm Durchmesser...
Gruß Herbert
herbk
 
Beiträge: 994
Registriert: Mi 3. Jul 2013, 06:49
Wohnort: 91575 WIndsbach

Re: Hilfe bei Generatorsuche/ Aufbau

Beitragvon vm » Sa 4. Jan 2014, 09:54

Hallo Herbert

Ich glaube nicht das man so einen Zwerg schnell genug bekommt für eine brauchbare Spannung , etwas Umfang dürfte eigentlich nicht schaden .

Kannst ja mal messen was dort bei 1000U/min rauskommt, solche Motoren sind auch in fast allen Sevos verbaut vielleicht könnte man auch einen Teil des Getriebes nutzen.

mfg.Volker
vm
 
Beiträge: 1256
Registriert: So 8. Jan 2012, 19:10

Re: Hilfe bei Generatorsuche/ Aufbau

Beitragvon herbk » Sa 4. Jan 2014, 10:18

Hi Volker,
kommt immer auf das Messgerät an... ;) mein "Gutes" hat einen Messbereich 2000mV. Damit kann ich auch bei dem kleinen Motor "was messen": er bringt 0,023V bei 300U/min (Gleichstrom).
Gruß Herbert
herbk
 
Beiträge: 994
Registriert: Mi 3. Jul 2013, 06:49
Wohnort: 91575 WIndsbach

Nächste

Zurück zu Baumaterialien, Ideen, Vorschläge, Erfahrungen



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste