Lenz-Rotor Eigenbau

Lenz-Rotor Eigenbau

Beitragvon malkowitz » Fr 4. Jan 2019, 19:35

Hallo zusammen,
toll, dass es dieses Forum gibt. Ich habe hier schon viel gelernt.
Auf der Suche nach Infos zu meinem Windradprojekt bin ich auf folgendes gestoßen:
http://www.opensourcelowtech.org/wind_turbine.html
Bevor ich mit dem Bau beginne wollte ich doch erst mal fragen, ob schon jemand Erfahrung damit gemacht hat.
Dann frage ich mich, ob ein Fahrradmotor (250W) als Generator dazu passen würde. Ich möchte Wärme erzeugen, um unser Wochenendhaus zu temperieren. Solar scheidet leider aus, weil Bäume die möglichen Standorte beschatten.

Schon mal vielen Dank für die Antworten.

Grüße aus Bremen
Max
malkowitz
 
Beiträge: 2
Registriert: Do 3. Jan 2019, 19:51

Re: Lenz-Rotor Eigenbau

Beitragvon Famzim » So 6. Jan 2019, 11:02

Hallo Max

Das mit dem temperieren eines Wochenendhauses wirt nicht gehen, mit dieser geringen Leistung.
Mal ein paar Eckdaten.
Eine Kerze erzeugt etwa 100 W Wärme wenn sie brennt und verbraucht 7 g Kerzenwachs.
Wenn unser Weinachtbaum mit 10 Kerzen bestückt ist und noch weitere 10 Kerzen in Leuchtern brennen, wirt es in 2 Stunden etwa 2 grad wärmer im Wohnzimmer.
Das sind dann schon ~ 2 000 W Wärmeleistung.
Da kommt man mit einem 250 W Motor der auch nur 150 W Leistung bringt nicht weit, selbst wenn der 24 St läuft.
Und wenn Bäume eine Solaranlage abschatten, stören die auch ein Windrad welches in der Nähe steht !

Gruß Aloys.
Famzim
 
Beiträge: 759
Registriert: Mi 5. Dez 2012, 11:15

Re: Lenz-Rotor Eigenbau

Beitragvon malkowitz » So 6. Jan 2019, 19:15

Hallo Alois,
danke für deine Antowrt. Es freut mich, dass du dich mit meinem Projekt beschäftigst.
Aber ich habe mein Anliegen wohl nicht richtig formuliert. Es geht nicht ums heizen. Was ich mit 100-200W erreichen (nicht) kann, ist mir schon klar. Es geht mir darum in meiner Abwesenheit ein wenig Wärme ins Haus zu bringen. Und die 1-2 Kerzen, wie du so schon sagst, reichen da aus.
Aber wozu ich die Hilfe der Leute hier im Forum brauche ist die Frage, ob der Bauvorschlag was taugt. Und die Frage nach dem Generator.
Viele Grüße
Max
malkowitz
 
Beiträge: 2
Registriert: Do 3. Jan 2019, 19:51

Re: Lenz-Rotor Eigenbau

Beitragvon Ekofun » So 6. Jan 2019, 20:12

Guten Abend Malkowitz,

Rotor ist so zimlich gut gebaut,weiss nicht aber genaue Höhe und Durchmesser.
Auch finde mangelhaft die Fahradwelle,beim Sturm denke das die Kräfte nicht aushalten kann.Denke das die Welle mindestens 20 mm dick sein sollte,besser noch mehr.
Denke auch das Wirkungsgrad mit 35 bis 40 % übertrieben ist,Lenz und Savonius Rotoren haben um ca 20 % Wirkungsgrad,eher weniger.

Rotor mit 1m Höhe und 1 m Durchmesser kann bei 10m/s Wind ca 122 Wat geben(Wirkung = 20%),bei 5m/s noch ca 15,3W.Das aber nur im freie Gelände,wenn Beume da sind dann noch weniger.

Generator sollte zwischen 200 und 300 W schon haben,eine Scheibendualgeni,der leuft sehr leicht an,hat keine Rastung.

Grüße

Ekofun
Ekofun
 
Beiträge: 3822
Registriert: Mi 23. Feb 2011, 15:44
Wohnort: Kroatien-Nova Gradiska

Re: Lenz-Rotor Eigenbau

Beitragvon herbk » Mo 7. Jan 2019, 09:53

Hi Max,

auch von mir eher skeptische Worte...

Der von Dir verlinkte Rotor ist m.E nicht geeignet um unbeaufsichtigt betrieben zu werden. Die mittige Aufhängung des Rotors ist das was mir bei der Konstruktion nicht gefällt. So etwas funktioniert über längere Zeit nur unter Laborbedingungen.- Die herschen draussen aber nicht...

Wie das mit der Leistungsausbeute aussieht, dazu kann niemand wirklich etwas sagen, so lange Du nicht die "Hausaufgaben" machst und Grundsatzinfos zur Ermittelst und zur Verfügung stellst.

Und die 1-2 Kerzen, wie du so schon sagst, reichen da aus.
Ist das eine praktische Erfahrung? Wenn ja, würde ich gern wissen welches Volumen und welchen Wandaufbau Dein Wochenendhaus hat...
Wenn ich in meinem Wohnmobil (Aufbau 6x2,2x2m) 3 Kerzen brennen lasse, dann reicht das gerade mal für eine Temperaturanhebung von 1K zur Aussentemperatur... :(
Gruß Herbert
herbk
 
Beiträge: 994
Registriert: Mi 3. Jul 2013, 06:49
Wohnort: 91575 WIndsbach


Zurück zu Baumaterialien, Ideen, Vorschläge, Erfahrungen



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste