Zweites Netz im Haus?

Zweites Netz im Haus?

Beitragvon Hymeteron » Sa 27. Aug 2011, 19:46

Moin zusammen!

Wir überlegen gerade ein neues Haus zu Bauen.

Ist es dann sinnvoll, neben dem 220V netz vielleicht ein zweites 12V-Hausnetz einzuplanen um darin selbstproduzierten Strom zu nutzen? Welchen Querschnitt sollte man dafür wählen?

Vielen Dank für alle Tips!

Lothar
Hymeteron
 
Beiträge: 4
Registriert: Sa 27. Aug 2011, 16:09

Re: Zweites Netz im Haus?

Beitragvon andreas » Sa 27. Aug 2011, 20:20

Hallo Lothar,

ein zweites Netz ist bei einer geplanten Zweitversorgung auf jeden Fall sinnvoll. Allerdings würde ich es nicht für 12 V auslegen, denn die Querschnitte der Kabel müssten dann recht hoch sein. Meine bestehenden Zweitversorgungen basieren sämtlich auf 24 V. Das ist eine in der Industrie übliche Spannung, dafür gibt es fast alles.

MfG. Andreas
andreas
 
Beiträge: 1267
Registriert: Di 6. Okt 2009, 23:16

Re: Zweites Netz im Haus?

Beitragvon Hymeteron » Sa 27. Aug 2011, 20:31

Wie kompatibel sind dann die Üblichen Hausgeräte dazu? Kann man deren Netzteile leicht umrüsten oder nutzt man die 24V- dann eher nur für Licht? Welchen Querschnitt sollte man dafür verlegen? Reichen 6 mm2 oder muss es wegen der Last dicker sein?
Hymeteron
 
Beiträge: 4
Registriert: Sa 27. Aug 2011, 16:09

Re: Zweites Netz im Haus?

Beitragvon andreas » Sa 27. Aug 2011, 20:44

Hallo Lothar,

übliche Hausgeräte sind natürlich völlig inkompatibel dazu. Und oft ist deren Leistungsbedarf so hoch, dass sie kaum durch ein Zweitnetz mit Kleinspannung versorgt werden könnten, selbst wenn es sie für solche Spannungen gäbe. Beleuchtung ist da eine andere Sache, die lässt sich heute mit Led recht energiearm gestalten. Das ist hier noch der Hauptabnehmer für Wind- und Solarenergie. Der Monitor, an dem ich gerade sitze, läuft ebenfalls im Akkubetrieb.

Die Querschnitte der Kabel muss man nach dem Leistungsbedarf bemessen. Und natürlich nach dem, was der (Akku-) Puffer überhaupt hergibt. 6 qmm ist für einigen Strom gut. Verglichen mit einer normalen Hausinstallation für Netzspannung, entspricht der allerdings nur einem Leiter mit 0,6 qmm. Im Hausnetz wird normalerweise nichts unter 1,5 qmm verlegt...

MfG. Andreas
andreas
 
Beiträge: 1267
Registriert: Di 6. Okt 2009, 23:16

Re: Zweites Netz im Haus?

Beitragvon jb79 » Mi 31. Aug 2011, 11:55

Hab mir sowas auch überlegt, es dann aber aus Zeitgründen bleiben lassen extra Leitungen zu legen.
allerdings hab ich die Option die 12V/24V in den Keller und von dort auch ins PC Zimmer zu bringen (Leerrohre). Für Basteleien mit elektronischen Schaltungen sind 12V auch gut zu gebrauchen, möchte später auch mal einen Switch oder so damit betreiben.
lg Jürgen
jb79
 
Beiträge: 1122
Registriert: Di 10. Feb 2009, 22:24
Wohnort: Wien


Zurück zu Tipps & Tricks - was sind Eure Erfahrungen



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast