C-Rotor: Windkanalversuch + Strömungssimulation

gemeinsame Forenentwicklung eines Rotorprofils

Re: C-Rotor: Windkanalversuch + Strömungssimulation

Beitragvon Bernd » Di 27. Jan 2015, 08:37

Was passiert wenn das Profil komplett geschlossen wird?

Hatte ich ja bereits gesagt, es entsteht ein völlig anderer Rotor.
In meinem Versuchen in denen ich das C-Profil auf beiden Seiten schloß so das sich
eine Art Tragflächenprofil ergab, lief der Rotor allerdings nicht mal an. Auch durch Anschubbsen war er
nicht dazu zu bewegen zu arbeiten.
Wenn man einen C-Rotor schliesst entsteht für einen Auftriebsläufer ein viel zu dickes und ungeeignetes Profil.
Ganz so einfach ist es halt nicht denn für einen Auftriebsläufer gelten wieder ganz andere Dinge...

Ich würde Dir den Lenzrotor empfehlen. Der ist zwar hässlich, brachte in den Tests aber die besten Ergebnisse.


Grüße

Bernd
Bernd
 
Beiträge: 8342
Registriert: So 4. Jan 2009, 10:26
Wohnort: nähe Braunschweig

Re: C-Rotor: Windkanalversuch + Strömungssimulation

Beitragvon _core » Mi 28. Jan 2015, 13:38

ja, auch der Bauaufwand scheint geringer. Ich habe bis jetzt aber nur gerade "C__ - Profile" gesehen. Habt ihr die mal mit Krümmung im Blech getestet?
_core
 

Re: C-Rotor: Windkanalversuch + Strömungssimulation

Beitragvon Bernd » Mi 28. Jan 2015, 14:51

Bis auf einen Test erfolgten zumindest bei mir alle anderen mit gekrümmter Leitfläche.

viewtopic.php?f=2&t=21


Grüße

Bernd
Bernd
 
Beiträge: 8342
Registriert: So 4. Jan 2009, 10:26
Wohnort: nähe Braunschweig

Re: C-Rotor: Windkanalversuch + Strömungssimulation

Beitragvon herbk » Mi 28. Jan 2015, 15:42

Hi Core,
auch meine Versuche mit C-Rotoren waren bis auf einen mit gekrümmten Leitflächen. Ich stelle die die Leitflächen mittlerweile auch immer so, dass sie hinten am Außenkreis des Rotors liegen, vorne in Vorflügelmitte, etwa 1cm eintauchend.

Das beim Bauaufwand zwischen Lenz- und C-Rotor viel unterschied ist, glaube ich eigentlich nicht. Einfach ur ein Stück blech biegen, das funktioniert für eine Testanlage. Wenn man ein Produktivsystem so baut, wird man nicht lange freude dran haben - außer man baut sie jedes mal ab wenn ein wenig mehr Wind angekündigt ist.


Mein Ventilator ist leider immer noch nicht da...
Gruß Herbert
herbk
 
Beiträge: 984
Registriert: Mi 3. Jul 2013, 06:49
Wohnort: 91575 WIndsbach

Re: C-Rotor: Windkanalversuch + Strömungssimulation

Beitragvon herbk » Do 29. Jan 2015, 13:51

Der Ventilator ist da und der C4 dreht sich gerade.. :)
Gruß Herbert
herbk
 
Beiträge: 984
Registriert: Mi 3. Jul 2013, 06:49
Wohnort: 91575 WIndsbach

Re: C-Rotor: Windkanalversuch + Strömungssimulation

Beitragvon _core » Do 29. Jan 2015, 23:14

ja, beim Lenz soll der Flügel auch nicht im rechten Winkel zum Schnitt durch den Mittelpunkt stehen. Hab irgendwo was von 4° gelesen, kann auch mehr gewesen sein. Beim C-Rotor gibts ja berichte (glaube sogar von Bernd selbst) das die Krümmung im Leitblech effektiv etwas verbessern soll. Beim Lenz habe ich mittlerweile auch gekrümmte gesehen aber keine deutlichen Aussagen das es was verbessern soll. Darin war meine Aussage der Einfachheit des Lenz begründet. Stück Dachrinne und nen Blech dran. Beim C-Rotor wärs Dachrinne eliptisch und Leitblech krumm biegen.

herbk, du testest deinen Rotor mit nem Ventilator?
_core
 

Re: C-Rotor: Windkanalversuch + Strömungssimulation

Beitragvon Bernd » Do 29. Jan 2015, 23:57

Die Krümmung im Blech macht den ganzen Flügel auch ganz erheblich(!) stabiler.
Das darf man bei den Betrachtungen nicht außer Acht lassen.
Die Lenzflügel mit geraden Seitenteil in meinen Tests waren hingegen ganz schön wabbelig.


Grüße

Bernd
Bernd
 
Beiträge: 8342
Registriert: So 4. Jan 2009, 10:26
Wohnort: nähe Braunschweig

Re: C-Rotor: Windkanalversuch + Strömungssimulation

Beitragvon _core » Fr 30. Jan 2015, 00:23

Das ist aber meiner Meinung nach der falsche Ansatz. Das "Wabbeln" kann man im "Endprodukt" in den Griff bekommen. Beim Verbessern und Optimieren des Profils darf es aber keine Rolle spielen. Erst recht nicht wenn es um Simulationen geht.
https://www.youtube.com/watch?v=YZUNRmwoijw
_core
 

Re: C-Rotor: Windkanalversuch + Strömungssimulation

Beitragvon Bernd » Fr 30. Jan 2015, 00:44

Da verstehst du etwas falsch. Dafür scheinst du prädestiniert zu sein habe ich das Gefühl?

Die Krümmung kam hinein nicht weil ich auf der Suche nach mehr Stabilität gewesen wäre sondern weil sie logisch erschien.
Ein Vergleichstest mit baugleichem Flügel mit gerader Fläche ergab wie erwartet leichte Leistungsvorteile.
Gleichzeitig sah das auch noch besser aus und durch die Krümmung gabs auch keine so ausgeprägten Spiegel-Blitzeffekte in der Sonne.
Das er dadurch zusätzlich noch viel stabiler wurde ist mehr ein Abfallprodukt des eben geschilderten und kein "falscher Ansatz".
Belehrend und "schlau" daher reden ist für einen der noch ganz am Anfang steht eher unpassend.
Dir empfehle ich nicht erst "im Endprodukt" Probleme zu versuchen "in den Griff zu bekommen" sondern bereits bei der Konstruktion.

Der Lenz mit gebogenen Blech fungiert manchmal im Netz unter dem Namen "Wanda".
Bau also einen mit geraden und einem mit gebogenen Blech und vergleiche sie unter reproduzierbaren Bedingungen.
Vielleicht findest du ja den "richtigen Ansatz" und klärst uns dann über deine Messergebnisse auf.


Grüße

Bernd
Bernd
 
Beiträge: 8342
Registriert: So 4. Jan 2009, 10:26
Wohnort: nähe Braunschweig

Beitragvon herbk » Fr 30. Jan 2015, 07:22

Hi Core

ich möchte dem von Bernd
Der Lenz mit gebogenen Blech fungiert manchmal im Netz unter dem Namen "Wanda".
Bau also einen mit geraden und einem mit gebogenen Blech und vergleiche sie unter reproduzierbaren Bedingungen.
Vielleicht findest du ja den "richtigen Ansatz" und klärst uns dann über deine Messergebnisse auf.


noch diesen Vorschlag hinzufügen:
Bau einfach 2 Satz Flügel die 50cm lang und für einen Rotordurchmesser von ebenfalls 50cm gemacht sind. Lass mir die Flügel zukommen und ich vergleiche sie mit denen die ich schon habe.
"Maß der Dinge" ist für mich seit den Ergebnisen von Gestern mein C5 Rotor den es zu schlagen gilt.
Gruß Herbert
herbk
 
Beiträge: 984
Registriert: Mi 3. Jul 2013, 06:49
Wohnort: 91575 WIndsbach

Vorherige

Zurück zu C- Rotor



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste