1 Jahr später

gemeinsame Forenentwicklung eines Rotorprofils

1 Jahr später

Beitragvon Franz Hocker » So 13. Jul 2014, 12:28

Hallo mal wieder,

hier nun mein fast fertiger C-Rotor beim ersten Testlauf.
Ich kann es kaum glauben, aber das Ding fängt, im Leerlauf, bei gerade mal 0,5ms an zu drehen.
Jetzt noch Geni dran, Testläufe machen und dran das Ding.
Ich glaub das wird was.
Dateianhänge
CAD (Copy).JPG
CAD (Copy).JPG (75 KiB) 6361-mal betrachtet

[ Gebe QuickTime-Datei wieder ] P1010101.MOV [ 5.52 MiB | 6361-mal betrachtet ]

P1010089 (Copy).JPG
P1010089 (Copy).JPG (114.16 KiB) 6361-mal betrachtet
P1010080 (Copy).JPG
P1010080 (Copy).JPG (61.52 KiB) 6361-mal betrachtet
P1010091 (Copy).JPG
P1010091 (Copy).JPG (79.38 KiB) 6361-mal betrachtet
P1010096 (Copy).JPG
P1010096 (Copy).JPG (34.17 KiB) 6361-mal betrachtet
P1010099 (Copy).JPG
P1010099 (Copy).JPG (78.33 KiB) 6361-mal betrachtet
Franz Hocker
 
Beiträge: 38
Registriert: So 21. Jul 2013, 21:19

Re: 1 Jahr später

Beitragvon herbk » So 13. Jul 2014, 13:28

Hi Franz,
sagst Du uns noch "a weng was" zu den Abmessungen und verwendeten Materialien? Ich sehe da ein paar Probleme auf Dich zukommen wenn der Wind mal etwas stärker wird...
Gruß Herbert
herbk
 
Beiträge: 980
Registriert: Mi 3. Jul 2013, 06:49
Wohnort: 91575 WIndsbach

Re: 1 Jahr später

Beitragvon Franz Hocker » So 13. Jul 2014, 13:39

Moin,

also 2m hoch, 1,5m Durchmesser.
Alles aus Aluminium.
Ein einzelner Flügel wiegt ohne Streben 6kg.
Ich habe eigentlich ein gutes Gefühl was die Stabilität betrifft.
Auf Schweißnähte habe ich komplett verzichtet.
Franz Hocker
 
Beiträge: 38
Registriert: So 21. Jul 2013, 21:19

Re: 1 Jahr später

Beitragvon herbk » So 13. Jul 2014, 17:37

Hi Franz,
ich denke Du bekommst ähnliche Probleme wie Udo (Opti-Maler).
Aller Winddruck der auf die Anlage kommt, wirkt mit einem Hebel von bis zu 2m! Mein Tipp (ohne jetzt zu rechnen...): der Mast knickt spätestens bei 15m/s kurz oberhalb der Lagerung weg... - handelsübliches ALurohr (ich geh davon aus, dass der Mast eones ist) normalerweise richtig weich.
Gruß Herbert
herbk
 
Beiträge: 980
Registriert: Mi 3. Jul 2013, 06:49
Wohnort: 91575 WIndsbach

Re: 1 Jahr später

Beitragvon Franz Hocker » So 13. Jul 2014, 19:22

Hallo herbk,

da hab ich auch etwas Bedenken.
Werde das Rohr mit einem Stahlrohr austauschen und dieses auch noch 50cm länger lassen.
Vielleicht sogar 60mm Edelstahl Präzisionsrohr.
Was sagst Du zur restlichen Konstruktion?

Was hatte Opti-Maler für Probleme?

Gruß
Franz Hocker
 
Beiträge: 38
Registriert: So 21. Jul 2013, 21:19

Re: 1 Jahr später

Beitragvon herbk » So 13. Jul 2014, 22:02

Hi Franz,
bei Opti hat sich das ganze aufgeschaukelt - die stark auf und abschwellende Last beim Vertikalrotor ist nicht zu unterschätzen!
Du hast den ganzen Rotor oberhalb des letzten Lagers. Alle Last die auf den Rotor kommt, will diesen deshalb wegbiegen. Wenn das Lager in der Mitte des Rotors sitzt (klar, dann muss man die Flügelhalterung anders lösen), hatt man "nur" noch Druck auf der Achse, aber kein (oder viel weniger) Biegemoment.
Zuletzt geändert von herbk am Mo 14. Jul 2014, 07:12, insgesamt 2-mal geändert.
Gruß Herbert
herbk
 
Beiträge: 980
Registriert: Mi 3. Jul 2013, 06:49
Wohnort: 91575 WIndsbach

Re: 1 Jahr später

Beitragvon Franz Hocker » Mo 14. Jul 2014, 07:04

Hallo herbk,

na da hoffe ich das eine Edelstahlrohr das aushält.

Gruß
Franz Hocker
 
Beiträge: 38
Registriert: So 21. Jul 2013, 21:19

Re: 1 Jahr später

Beitragvon Bernd » Mo 14. Jul 2014, 18:11

Hallo Franz,

dein C-Rotor sieht echt gut aus, eine Augenweide.
Ich freue mich schon auf weitere Berichte.


Grüsse

Bernd
Bernd
 
Beiträge: 8341
Registriert: So 4. Jan 2009, 10:26
Wohnort: nähe Braunschweig

Re: 1 Jahr später

Beitragvon Franz Hocker » Mo 14. Jul 2014, 20:28

Hallo Bernd,

danke für die Blumen.
Na wenn er Dir gefällt, lieg ich nicht so daneben.
Die nächsten Berichte kommen wenn der Geni und der Wechselrichter dran sind.
Ich muss sehen, dass ich geduldig bleibe und jetzt keinen unüberlegten Schnellschuss mache.

Gruß
Franz Hocker
 
Beiträge: 38
Registriert: So 21. Jul 2013, 21:19

Re: 1 Jahr später

Beitragvon OPTI-Maler » Sa 15. Nov 2014, 14:03

Hallo Franz

Erst mal, gute Arbeit sieht richtig schön aus der Rotor ;)

Herbert hat recht unterschätze das nicht wenn Du eine kleine Unwucht in der Achse hast geht bei einer Gewissen Drehzahl die Post ab
Ich habe da mal eine Frage an Dich möchtest Du den so wie auf der 3D Zeichnung am Haus fest machen, wie eine Satellitenschüssel mit einem 60mm Rohr?? wenn oben der Wind drückt wird sich die Achse in der Mitte biegen das war bei mir bei den Ersten Rotoren auch so und das Rohr war 100mm mit 6mm Wandung und dann fängt er an oben zu taumeln.

Lg udo
OPTI-Maler
 
Beiträge: 707
Registriert: Di 12. Jan 2010, 15:14
Wohnort: Eifel

Nächste

Zurück zu C- Rotor



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste