Mein erster Rotor oder auch Hallo Forum

Re: Mein erster Rotor oder auch Hallo Forum

Beitragvon andreas » Mi 9. Mai 2012, 21:43

Hallo,

Vielleicht finde ich irgendwo ein passendes Prisma.

vielleicht bin ich ja altmodisch: Ich nehme ein U-Eisen, lege ein Winkeleisen rein, das Material rauf und oben wieder ein Winkeleisen mit Rundstange drin. Und eine Handvoll Schraubzwingen dazu... Mit Schraubstock oder Presse geht es natürlich auch.

MfG. Andreas
andreas
 
Beiträge: 1267
Registriert: Di 6. Okt 2009, 23:16

Re: Mein erster Rotor oder auch Hallo Forum

Beitragvon thowabu » Do 31. Mai 2012, 23:20

Hallo !

Das "falten" der Streben steht noch aus,
der Winkelstahl ist schon gekauft.

Wenn dann später der Beton abbindet ist noch jede Menge Zeit dafür.
Dabei kann ich auch noch etwas Kleber auf die Flügel schmieren...
Laut meinem Betoniermeister müsse das Zeug mindestens eine Woche abbinden.

Das Loch ist ausgehoben.
0,6x0,6x1,2m = ca 0,5m^3 :

20120529_004.jpg
1000 mm im Loch.
20120529_004.jpg (201.88 KiB) 4285-mal betrachtet

20120529_006.jpg
Made in Germany
20120529_006.jpg (182.54 KiB) 4285-mal betrachtet

20120529_008.jpg
Wie es mal aussehen könnte...
20120529_008.jpg (126.58 KiB) 4285-mal betrachtet


Auf dem letzten Bild kann man den Steckmast sehen.
Den oberen (gesteckten) Teil wollte ich mittig mit drei Seilen abspannen.
Mal schauen was mir als Hering über den Weg läuft.
Die Rotormitte wird bei 3m liegen.

Als Bremse stelle ich mir eine auf invers umgebaute (Trommel) Feststellbremse vor.
Reisst der Bowdenzug Bremst das Ding.

Beim Generator mache ich noch "Trockenübungen".
Bin mir noch nicht sicher wie ich die Magnete aufteilen soll.
Habe noch 90 von denen hier :
viewtopic.php?f=16&t=699

Denke an einen drei Phasen Dualscheiben Generator mit Wellenwicklung und gerader Polzahl.
Ich könnte mir vorstellen zwei bis drei Magnete radial zu kleben.
90 / 2 Scheiben / 3 Magnete radial = 15
Also könnte ich 14 Polwechsel / Umdrehung bekommen.
Bei 30mm Durchmesser schätze ich den "inneren Umfang" der Magnete auf 630mm, ca 200mm Durchmesser.
Garnicht so leicht bei 1/s 12V raus zu kitzeln...


20120602_001.jpg
BetonLoch
20120602_001.jpg (312.5 KiB) 4239-mal betrachtet
thowabu
 
Beiträge: 40
Registriert: Di 17. Jan 2012, 13:39
Wohnort: Butzbach / Hessen

Re: Mein erster Rotor oder auch Hallo Forum

Beitragvon thowabu » So 24. Jun 2012, 19:10

...also U und Winkeleisen haben beim "biegen" einfach nur schlapp gemacht.
Mit dem Hammer war nichts dolles zu machen,
die Presse musste helfen.

Ohne "Gesenk" ist das aber nicht so schön zu machen.
Bei mir musste ein Schraubestock für die Standbohrmaschine und ein Rundstahl herhalten.

Die ersten Versuche waren nicht ganz so gut geglückt -- Auch die letzten Streben haben noch Macken vom halten abbekommen.
Aber sie sind nun wesentlich steifer, allerdings ist verwinden noch möglich...

Laut dem Manometer hat die Presse bis zu 10to gedrückt...

Danach war "richten" angebracht.
Der Rotor hat erst jetzt richtig Unwucht.

Hier wie immer die Bilder :
20120623_005.jpg
20120623_005.jpg (191.98 KiB) 4159-mal betrachtet

20120623_004.jpg
20120623_004.jpg (190.62 KiB) 4159-mal betrachtet

20120623_003.jpg
20120623_003.jpg (186.11 KiB) 4159-mal betrachtet

20120613_004.jpg
20120613_004.jpg (117.75 KiB) 4159-mal betrachtet

20120613_003.jpg
20120613_003.jpg (119.42 KiB) 4159-mal betrachtet

20120613_002.jpg
20120613_002.jpg (145.95 KiB) 4159-mal betrachtet

20120613_001.jpg
20120613_001.jpg (139.18 KiB) 4159-mal betrachtet
thowabu
 
Beiträge: 40
Registriert: Di 17. Jan 2012, 13:39
Wohnort: Butzbach / Hessen

Vorherige

Zurück zu Lenz Rotor



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast