Wanda 150cm x150cm

Wanda 150cm x150cm

Beitragvon kalli51 » Sa 19. Mär 2011, 18:48

hallo Leute,
habe Heute eine Wanda mit 3 Flügeln und einer Höhe von 150cm , einem Durchmesser von 150cm auf unserem
Hausdach Montiert . Der Generator leistet 12V und max. 500 W, die Übersetzung der Keilriemenscheibe ist 1 zu 3 .Bei der Befestigung an der Dachkonstruktion habe ich dieses mal 16mm Bolzen verwendet. Die Wanda steht ca. 3 Meter über dem Dachfirst .
Wanda150.jpg
Wanda150.jpg (93.85 KiB) 7505-mal betrachtet


So wie es immer ist ,warten auf den Wind.
med vennlig hilsen fra Norge Kalli
Benutzeravatar
kalli51
 
Beiträge: 271
Registriert: Mo 5. Okt 2009, 19:17
Wohnort: 4993Sundebru/Grytiggrend Norwegen

Re: Wanda 150cm x150cm

Beitragvon Bernd » Sa 19. Mär 2011, 19:38

Hallo Kalli, das sieht ja toll aus.
1,5 x 1,5m, diesmal wolltest du es aber wissen, das sind ja immerhin schon 2,25 m².
Ich bin gespannt auf deine Erfahrungen wenn wieder Wind vorhanden ist.

Hast du die Kabel für das Anemometer und den Windrichtungsgeber verlängert ?

Grüsse

Bernd
Bernd
 
Beiträge: 8310
Registriert: So 4. Jan 2009, 10:26
Wohnort: nähe Braunschweig

Re: Wanda 150cm x150cm

Beitragvon kalli51 » Sa 19. Mär 2011, 19:58

hallo Bernd,
die Kabel von der Wetterstation sind Original,von Regensensor bis zum Windmesser 3 Meter , der steht etwas über der Wanda .
med vennlig hilsen fra Norge Kalli
Benutzeravatar
kalli51
 
Beiträge: 271
Registriert: Mo 5. Okt 2009, 19:17
Wohnort: 4993Sundebru/Grytiggrend Norwegen

Re: Wanda 150cm x150cm

Beitragvon Roland » Sa 19. Mär 2011, 20:34

Hallo Kalli !

Super schönes Windrad :)

Mißt du eigentlich parallel auch die Drehzahl und die Leistungsabgabe des Windrades ?

Mich würde ja mal interessieren auf welche Werte du kommst.

Falls du die Windrad Drehzahl noch nicht aufzeichnest hätte ich auch eine Idee, das einfach zu realisieren:
Du könntest einen Magnet Kontakt am Windrad anbringen und an den Kontakt für die Niederschlagsmessung (Regensensor) deiner Wetterstation anschließen. (falls du die Regenmenge nicht brauchst ;) )
Da dieser Kontakt ja jedes mal geschlossen wird wenn der "Behälter" voll ist brauchst du dann nur die "gemessenen" Niederschlagswerte (Bei starkem Wind sozusagen eine Sindflut :D ) durch die Menge im Behälter zu dividieren und erhältst so die Drehzahl deines Windrades (Ich weiß nur nicht ob der Meßbereich von der Wetterstation so weit geht... :? )

lg

Roland
Roland
 
Beiträge: 263
Registriert: Fr 8. Jan 2010, 20:20
Wohnort: Wien

Re: Wanda 150cm x150cm

Beitragvon jb79 » Mo 21. Mär 2011, 10:25

Hallo!

Sind ja mal wieder positive Neuigkeiten, du scheinst einer der aktivsten Windradbauer zu sein und jede deiner Konstruktionen schaut besser aus als der Vorgänger. Ich erinnere mich noch an die Konstruktion mit den Fahrradfelgen, die irgendwann dem Wind nicht mehr standgehalten haben und obendrein bei weitem nicht so gut ausgesehen haben wie dein aktuelles Modell.

Poste doch bitte noch weitere Details (Detailphotos, Bilder der verschiedenen Baustadien usw.).

Wünsche dir jetzt mal ein paar stürmische Tage/Wochen, damit dein Windrad zeigen kann, was es kann.
lg Jürgen
jb79
 
Beiträge: 1121
Registriert: Di 10. Feb 2009, 22:24
Wohnort: Wien

Re: Wanda 150cm x150cm

Beitragvon Wolle » Mo 21. Mär 2011, 13:49

Hallo Kalli,

wiedermal ein schönes Windrad von dir!
Ein paar Detailfotos würden mich auch interessieren.
Vorallen der Vorflügel, wie hast du die gebogen? Material Alu? Materialstärke?

Grüße Wolle
Wolle
 
Beiträge: 238
Registriert: Mi 31. Mär 2010, 14:39

Re: Wanda 150cm x150cm

Beitragvon kalli51 » Mo 21. Mär 2011, 21:29

hallo Leute ,
Danke das euch meine Wanda gefällt,die Flügel sind aus Stahlblech 0,7mm hergestellt (das verwenden wir hier zum Lüftungskanalbau) die Endkappen habe ich aufgelötet mit Weichlot, geht sehr gut . Der Mast ist wieder ein 2" Rohr verzinkt
mit extra starken Schellen befestigt,die Dachkonstruktion wurde auch verstärkt. Die Keilriemenscheibe am Tragarm ist von einer alten Rolltreppe ,die Keilriemenscheibe am Gene habe ich selbst gedreht aus diesem Aluteil habe ich hier gekauft
@ Wolle die Herstellung der Flügel habe ich mit einer CNC Abkantbank gemacht,hier kannst du das Prägen der Vorflügel sehen
Die Tragarm sind aus 20mm Sperrholz und mit 60mm Flanschlager ( guckst du hier) am Mast befestigt.
Weitere Bilder folgen ,habe ein Video am Sonntag gedreht ,die Wanda dreht leicht an der Wind war zwischen 4-7 m/s an diesem Tag.
med vennlig hilsen fra Norge Kalli
Benutzeravatar
kalli51
 
Beiträge: 271
Registriert: Mo 5. Okt 2009, 19:17
Wohnort: 4993Sundebru/Grytiggrend Norwegen

Re: Wanda 150cm x150cm

Beitragvon kalli51 » Di 22. Mär 2011, 19:35

hallo Leute,
brauche Hilfe,habe nur 1-2 A Ladestrom ,obwohl sich die Wanda gut dreht.Der Wind heute war bis 13 m/s und Strom
gleich null. Das Kabel vom Brückengleichrichter in den Keller ist 15M lang,ich habe 2 x 2,5mm2 für Plus und 2x 2,5mm2 für Minus, kann es sein das der Kabel Querschnitt zu klein ist . In den neuen Video sieht man deutlich wie die Drehzahl hochgeht ,die letzten 20 Sek. ca. 60 RPM am Gene dann 180 RPM und der Ladestrom nur 1-2 A.
Hier die Windgrafik zum Video,die Aufnahme war um 16:03-16:04, komm da nicht so richtig weiter.
220311.jpg
220311.jpg (90.05 KiB) 7340-mal betrachtet
med vennlig hilsen fra Norge Kalli
Benutzeravatar
kalli51
 
Beiträge: 271
Registriert: Mo 5. Okt 2009, 19:17
Wohnort: 4993Sundebru/Grytiggrend Norwegen

Re: Wanda 150cm x150cm

Beitragvon Bernd » Di 22. Mär 2011, 19:50

Kalli sieht auf dem Video so aus als ob du keinen Nabengenerator mehr verwendest ?
Hast du Daten von deinem Generator, wieviel Spannung er bei welcher Drehzahl erzeugt z.B. ?

15m 5mm² ist für 12V zwar recht wenig, aber daran sollte es eigentlich nicht liegen.

Grüsse

Bernd
Bernd
 
Beiträge: 8310
Registriert: So 4. Jan 2009, 10:26
Wohnort: nähe Braunschweig

Re: Wanda 150cm x150cm

Beitragvon miniwindi » Di 22. Mär 2011, 19:53

Hallo Kalli,
verrätst Du uns auch eine Skizze, wie das alles zusammen geschaltet ist, und welche Geräte Du dafür verwendest?
Viele Grüße Herbert
miniwindi
 
Beiträge: 525
Registriert: Fr 19. Jun 2009, 17:50
Wohnort: Niedersachsen

Nächste

Zurück zu Lenz Rotor



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast