Bewicklungsrechner von Aloys

Spannungserzeugung durch Spulen und Magnete wie funktionierts, Formeln und mehr

Re: Bewicklungsrechner von Aloys

Beitragvon Famzim » Di 18. Apr 2017, 22:13

Hallo

Es müssen nicht alle Windungen am Hammerkopf anliegen, die halten auch in den anderen Windungen.
Man sollte aber auch die Nuten voll Wickeln, mit mehr Windungen oder dickerem Draht!
BL.Generator.01..jpg
BL.Generator.01..jpg (75.6 KiB) 1415-mal betrachtet


Gruß Aloys.
Famzim
 
Beiträge: 669
Registriert: Mi 5. Dez 2012, 11:15

Re: Bewicklungsrechner von Aloys

Beitragvon Ekofun » Do 20. Apr 2017, 13:46

Nun,für erstes mal bin zufrieden,und brauche keine große Leistung.
Köpfe sind aber zuschmal,trotzt allem.

Diese Geniart hat auch was gutes,spaart man viel Draht:

habe 36 Spulen je 18 Wdg.Eine Fase(12 Spulen) hat ein Ohm(gemessen über 47 Ohm Wiederstan).
0,6mm Draht hat Querschnit von 0,283 mm^2.
1m = 0,0178 / 0,283 = 0,063 Ohm
1 Ohm Wiederstand = 1 / 0,063 = 15,87 m Draht pro Fase.
Ganze Wicklung hat dann 15,87 * 3 = 47,6 m Draht.

Normale Wicklung: 6 Spulen / Fase

1 Windung = 0,25 m ; auch 18 Wdg/Spule.
18Wdg * 0,25m * 6 = 27 m Draht / Fase

Ganze Wicklung = 27 * 3 = 81 m Draht
81m/47,6m = 1,7

Normale Wicklung nimmt um 1,7 mal mehr Draht,und ca hälfte ist Verlust.

Problem ist-wo bekommt man solche Statoren wo Zähne große Köpfe haben,glaube -nirgends.Man muss sich das selbst machen,was unmöglich ist.
So bleiben wir beim Scheibengenis,Blechscheiben gibt es ohne Problems. :)

Grüße

Ekofun
Ekofun
 
Beiträge: 3661
Registriert: Mi 23. Feb 2011, 15:44
Wohnort: Kroatien-Nova Gradiska

Re: Bewicklungsrechner von Aloys

Beitragvon Famzim » Fr 21. Apr 2017, 09:13

Hallo

Es sind alle Statoren von Drehstrommotoren geeignet, egal ob alt oder neu.
Die Nutzahl muß nur durch 3 teilbar sein.
Das es nicht möglich ist diese zu wickeln da die Wicklung nicht in der Nut hält, wirt durch milionenfachen Einsatz solcher Maschinen wiederlegt.

Gruß Aloys.
Famzim
 
Beiträge: 669
Registriert: Mi 5. Dez 2012, 11:15

Re: Bewicklungsrechner von Aloys

Beitragvon Ekofun » Fr 21. Apr 2017, 15:01

Hallo zusammen,

das habe in Netz gefunden,ist sehr interessant.So ist sehr leicht Motoren und Genis bauen,nur zu kuken! :D

Erste ist wirklich vollautomatisch,zweite ist halbautomatisiert aber auch interessant.Wundert mich das keine Draht kapput geht und das Spule so leicht und ohne Drahtsalat ins Nuten gehorsam geht.

https://www.youtube.com/watch?v=5r4qk2WUu1s

https://www.youtube.com/watch?v=ymHqaKCZvGg

Grüße

Ekofun
Ekofun
 
Beiträge: 3661
Registriert: Mi 23. Feb 2011, 15:44
Wohnort: Kroatien-Nova Gradiska

Re: Bewicklungsrechner von Aloys

Beitragvon Ekofun » Do 8. Jun 2017, 22:40

Hallo zusammen,

endlich ist mein bekante mit osci gekommen,so haben wir zuerst Spanungstest gemacht und nechher Sinuskurve aufgenommen.
Habe gedacht das die Kurve nicht so ausehen wird weil viele Magneten am Rotor sind,aber die ist sehr gut,es gibt ,besonderes beim niedrigen Drehzahlen kleine Störungen am Kurve,am sonsten ist sie normal.
Am Osci kann man Spanung,Frequenz ablösen.

Lauftest(Lehrlauf) Jede Spule hat 17 Wdg

12,4 V........93 Hz........266 U/min
14,6 V.......120 Hz........342 U/min
17,6 V.......135 Hz........385 U/min
21,5 V.......160 Hz........457 U/min
25,2 V.......192 Hz........548 U/min

https://youtu.be/250aCbDAdJM

Grüße

Ekofun
Ekofun
 
Beiträge: 3661
Registriert: Mi 23. Feb 2011, 15:44
Wohnort: Kroatien-Nova Gradiska

Vorherige

Zurück zu Grundlagen Generatorbau



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast