magnetische Flussdichte über einem Magneten berechnen

Spannungserzeugung durch Spulen und Magnete wie funktionierts, Formeln und mehr

magnetische Flussdichte über einem Magneten berechnen

Beitragvon Bernd » Do 17. Nov 2011, 19:24

Hallo Leute

Die Höhe der magnetischen Flussdichte ist eine wichtige Grösse beim Berechnen von Generatoren.
Sie ist ein entscheidender Faktor für die Höhe der induzierten Spannung in den Spulen.
Vereinfacht kann man sich diese magnetische Flussdichte als die Menge an magnetischen Feldlinien pro Flächeneinheit vorstellen.
Je höher die magnetische Flussdichte ist, desto höher ist die induzierte Spannung pro Umdrehung.

Wir haben zwei Webseiten gefunden die eine einfache Berechnung der Flussdichte ermöglichen.

http://www.thyssenkrupp-magnettechnik.c ... berechnung

http://www.ibsmagnet.de/knowledge/flussdichte.php

Wichtig !!
Die verlinkten Seiten berechnen den Fluss für einen Magneten der allseitig von Luft umgeben ist !

Befinden sich die Magnete auf einem eisernen Rückschluss, also befindet sich der Magnet mit einem Pol z.B. auf einer eisernen
Scheibe oder Zylinder, dann ist für die korrekte Berechnung der Eingabewert für die Magnethöhe zu verdoppeln.

Befinden sich zwei Magnete mit gegensätzlichen Polen anziehend gegenüber, dann ist für die korrekte Berechnung der Flussdichte
der von den Berechnungstools ausgegebene Wert für die Flussdichte abschliessend noch zu verdoppeln.

Befinden sich die Magnete mit einem Pol auf einem eisernen Rückschluss und stehen sich zusätzlich die Magnete anziehend
gegenüber, wie z.B. im klassischen Dual Scheibengenerator, dann ist der Eingabewert für die Magnethöhe zu verdoppeln
und der Ausgabwert für die berechnete Flussdichte abschliessend ebenfalls noch zu verdoppeln.

Grüsse

Bernd
Bernd
 
Beiträge: 8344
Registriert: So 4. Jan 2009, 10:26
Wohnort: nähe Braunschweig

Zurück zu Grundlagen Generatorbau



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron