Auftrags H-Windrad

Auftrags H-Windrad

Beitragvon Ekofun » Mi 28. Mai 2014, 15:50

Hallo zusammen,

stelle den Rpeller vor,es ist nicht ganz fertig,muss noch Windfahne machen,denke vom Allublech 2 mm dick.Muss aber eine schöne Fahne ausdenken,vileicht können Sie mir dabei helfen.

Repeller ist schnell,bei 2,5 m/s Wind habe ca 200 U/min,man sieht gut Unterschied zvischen Repeller und Windrad in Hintergrund mit 8 Flügel.D ist bei beiden gleich 1,6 m.

Habe Video gemacht
http://youtu.be/VMo4qsvOvhA

Ausführliche Bericht kommt wenn Alles fertig wird,das war nur Probelauf ohne belastung.

Grüße

Ekofun
Ekofun
 
Beiträge: 3816
Registriert: Mi 23. Feb 2011, 15:44
Wohnort: Kroatien-Nova Gradiska

Re: Auftrags H-Windrad

Beitragvon Bernd » Mi 28. Mai 2014, 16:01

Hallo Ekofun, dreht ja echt ganz schön schnell der 2 flügelige Repeller.
Hast du mal versucht das Leerlauf TSR zu berechnen ?


Grüße

Bernd
Bernd
 
Beiträge: 8344
Registriert: So 4. Jan 2009, 10:26
Wohnort: nähe Braunschweig

Re: Auftrags H-Windrad

Beitragvon Ekofun » Mi 28. Mai 2014, 16:13

Hallo Bernd,

ja,Volker und ich haben gerechnet,TSR sollte 6 biss 7 sein ohne belastung nach gemessenen Daten.Ser hohe TSR,denke ich.Bei belastung wird er aber kleiner ca um 5,aber auch genug.Unbelastet leuft er schon bei 1,4 m/s aber wenn Geni dran ist hoffe das er bei 2m/s anleuft,immerhin Lager und Massetregheit machen eine gewisse Wiederstand.

Aber binn ich zufrieden,Ziegelsteine sind da um zu verhindern das es sich dreht auf Seite,dann kann Repeller beschedigt werden.

Grüße

Ekofun
Ekofun
 
Beiträge: 3816
Registriert: Mi 23. Feb 2011, 15:44
Wohnort: Kroatien-Nova Gradiska

Re: Auftrags H-Windrad

Beitragvon Ekofun » Fr 6. Jun 2014, 17:48

Hallo zusammen,habe erste eisenlose Geni dran gemacht um testen wie sich das verhält.Bei 3m/s fängt er an und bei 5m/s ist er ganz schnell.Am lagerung kann ich noch was verbessern dann fängt er bischen früher an.
Denke das hier ein Dreiflügler ideal wäre,dann ist abnfang bei 2m/s sicher.Und D sollte um 1,8 m sein für diese schwache Windgebit.
Aber hier sind am besten Savonius oder C-Rotoren geeignet.

Habe ein Wiedo gemacht,leider Messwerte kann man nicht erkennen,zu weit war ich.Aber maxsimum war 5,3 m/s.

Grüße

Ekofun

http://youtu.be/EK84M8ed8zI
Ekofun
 
Beiträge: 3816
Registriert: Mi 23. Feb 2011, 15:44
Wohnort: Kroatien-Nova Gradiska


Zurück zu andere Vertikal-Rotoren



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast