Direct Drive Generator aus LG Waschmaschine

Re: Direct Drive Generator aus LG Waschmaschine

Beitragvon Famzim » Fr 14. Aug 2015, 15:01

Hallo Carsten

Ich denke es ist ein Motor mit Magneten drinn , dazu ein " hochpoliger " der braucht weit höhere Frequenzen als so ein Frequenzumrichter liefert.
Ich denke der kann nur 100 Hz, das müste auch drauf stehen.
Dieser ist für Asynkronmotore wenn mich nicht alles täuscht, und geht bei 50 Hz schon mit Netzspannung an den Motor.
Das ist für den Hochpoler Gift, der braucht da bestimmt schon 1 000 Hz, denn nur so kann er die Selbsterregerspannung richtung Netzspannung vertragen.
Also lieber WAMA oder ein Modelbausteller für höhere Spannungen, gibt es Elektroflieger in Deinem Bekanntenkreis ?

Gruß Aloys.
Famzim
 
Beiträge: 698
Registriert: Mi 5. Dez 2012, 11:15

Re: Direct Drive Generator aus LG Waschmaschine

Beitragvon Carstene » Mo 19. Okt 2015, 09:21

Hallo Aloys,

so langsam bekomme ich das mit den Benachrichtigungen in den Griff . daher sollte meine n. Antwort schneller ausfallen..


Ich habe mir einfach auf Verdacht einen kleinen FU gekauft- ich glaube irgendwas von NordMicro.

Anfang gabe es riesige Probleme- der Scheibenläufer knurrte sehr stark und kam nicht auf Drehzahl.

In der Zeit, als die Motorwellen beim Dreher waren, habe ich herausgefunden dass die Wicklungen wohl mit 80Volt am besten laufen würden.

Der FU lässt sich spannungs- und strom,ässig einstellen.

Habe die Zahlen gerade nicht im Kopf, aber bei rd 60-80 Volt und 1,5 A läuft der Motor ohne Last am saubersten und geht bei 400Hz auf 1000 U/min
Wenn ich den Motor mit der Hand belaste bleibt er schlagartig stehen und summt in der eingestellten Frequenz. Ich vermute mal dass es mit dem zu schwachen FU ( max. 300 Watt) in Kombi mit 80V/ 1,5A ( der FU kann max 2A) - macht eben dann rd 160 Watt, zusammenhängt.


Die Getriebegondel ist auch im Rohbau fertig und wird in Kürze testweise mal den betrieb aufnehmen

Bilder folgen hierzu

Grüsse
Carsten
Carstene
 
Beiträge: 11
Registriert: Sa 21. Feb 2015, 15:57
Wohnort: Bergisches Land

Re: Direct Drive Generator aus LG Waschmaschine

Beitragvon Carstene » Mi 7. Jun 2017, 08:00

Ich hänge das hier auch mal hin


Nach langer Pause ist es geschafft- wenn auch nur im Rohbau...

Die Anlage läuft gut und sauber im Wind (läuft etwas spät an- muss noch was einstellen)

Hier das Ergebnis:

[youtube]https://youtu.be/55XtxCQtK7E[/youtube]

Hier der Direktlink: https://youtu.be/55XtxCQtK7E

Grüsse
Carsten
Carstene

Beiträge: 7
Registriert: Sa 21. Feb 2015, 15:57
Wohnort: Bergisches Land
Carstene
 
Beiträge: 11
Registriert: Sa 21. Feb 2015, 15:57
Wohnort: Bergisches Land

Re: Direct Drive Generator aus LG Waschmaschine

Beitragvon mega-hz » Mo 19. Jun 2017, 23:28

gibt es was neues von deinem windrad?
mega-hz
 
Beiträge: 44
Registriert: Do 26. Dez 2013, 10:28

Re: Direct Drive Generator aus LG Waschmaschine

Beitragvon Carstene » Fr 23. Jun 2017, 15:27

Nur dass es zz abgebaut ist

es wurden einige Optimierungen vorgenommen (z.T. ursprünglich Verschraubte Sachen verschweisst)

Jetzt geht das Gelumpe erst mal zum verzinken und wird dann wieder aufgebaut
Carstene
 
Beiträge: 11
Registriert: Sa 21. Feb 2015, 15:57
Wohnort: Bergisches Land

Re: Direct Drive Generator aus LG Waschmaschine

Beitragvon Huby 60 » So 21. Jan 2018, 10:32

Hallo Windkraft Gemeinde,
bisher war ich nur als Gast hier Unterwegs und habe mir angeschaut und gelesen was hier so gemacht wird. Aufgrund das was ihr hier so eingestellt habt habe ich mir auch ein Windrad gebaut, nach Vorlage von https://www.youtube.com/user/SchwottenPit/featured
und dazu der Rotor und Strator von der LG Waschmaschine verbaut, Bzw. noch nicht verbaut, sondern alles vorbereitet braucht nur noch aufgeschraubt und angeschlossen werden.
Das Windrad läuft jetzt seit zwei Wochen, inkl. Sturm Fredericke, aber ohne Last, der Rotor und Strator ist ja noch nicht verbaut.
Wie im Video zu sehen läuft der schön rund, ab Windstärke 1 fängt er an sich zu drehen.
https://www.youtube.com/watch?v=JG8fvLqYZUQ
Herstellungszeit inkl. Waschmaschine auseinandernehmen und Rotor und Strator vorbereiten, 25 Std. Arbeit, Materialkosten inkl. 25€ für Waschmaschine, 230€.
Maße Innenrotor D. 0,55 H. 1,00, 10 Rotorblätter B. 0,14 Meter,
https://www.youtube.com/watch?v=Xbro_BsZrEQ&t=417s
Nach allem was ich hier im Forum gelesen habe, hatte ich verstanden das dieser Motor wohl die beste Lösung ist an Strom zu kommen, deshalb habe ich mich für diesen entschieden.
Da ich bisher mit Strom sehr wenig zu tun hatte und davon sehr wenig bis gar keine Ahnung habe, kommen jetzt meine Fragen an die Experten:
Wie bekomme ich das was der Strator an Strom abgibt in mein Hausnetz.
Muss ich wie hier schon beschrieben den Strator „um klemmen“.
Brauche ich einen Wechselrichter? Und wenn, was für einen?
Ich möchte nach Möglichkeit, auch wenn besser, um Batterien drum rumkommen.
Wenn ihr antworten, Anregungen oder was auch immer für mich habt bitte so dass ich auch als leihe was damit anfangen kann.
So bin gespannt wie ihr über mich herfallt.
Grüße Hubert
Huby 60
 
Beiträge: 7
Registriert: Sa 20. Jan 2018, 17:26
Wohnort: 41812 Erkelenz

Re: Direct Drive Generator aus LG Waschmaschine

Beitragvon herbk » So 21. Jan 2018, 10:49

Hallo Hubert,
das ist ja mal ein Einstand... herzlich willkommen im Forum. :!:

Ein vergleich zwischen C-Rotor und einem Vertkalachser mit Luftführung steht bei mir auch noch an, allerdings muss ich dafür endlich meine beiden Teststände fertigstellen... :roll:

Wenn Du ins Netz einspeisen willst, dann kommst Du ohne Batteriespeicher sicher nicht aus, aaaber:

Bau den Geni erst mal an und mess' ein wenig was Du bei dieser Rotorgröße überhaupt an Strom bekommst. - und überdenke danach noch mal die Geschichte mit der Einspeiserei... ;)
Gruß Herbert
herbk
 
Beiträge: 963
Registriert: Mi 3. Jul 2013, 06:49
Wohnort: 91575 WIndsbach

Re: Direct Drive Generator aus LG Waschmaschine

Beitragvon Huby 60 » So 21. Jan 2018, 11:23

Hallo Herbert,
Danke für die nette Begrüßung,
ich bin schon sehr lange als Gast hier unterwegs und habe mir schon das eine und andere angesehen, nur das mit dem Strom da komme ich nicht weiter.
Ich kann natürlich an dem Generator drei Kabel anschießen und was mach dann damit?
Was zum Messen hab ich nicht, zudem hab ich gesehen das jemand den Strator
„umgebaut“ hat, irgendwie anders verdrahtet, vielleicht bekomme ich ja noch ein paar weitere Infos. Grüße Hubert
Huby 60
 
Beiträge: 7
Registriert: Sa 20. Jan 2018, 17:26
Wohnort: 41812 Erkelenz

Re: Direct Drive Generator aus LG Waschmaschine

Beitragvon Carstene » So 21. Jan 2018, 13:55

Du musst die drei Kabel über einen brückengleichrichter auf Gleichstrom bringen

Das geht auch prima mit sechs Dioden
AD29DB41-3413-4B0B-90BF-D7346F8F9698.jpeg
AD29DB41-3413-4B0B-90BF-D7346F8F9698.jpeg (78.37 KiB) 172-mal betrachtet



Einspeisen kann ich mit dem windmaster 500
Gibts bei eBay oder auch woanders
Musst allerdings was suchen
Zuletzt geändert von Carstene am So 21. Jan 2018, 14:44, insgesamt 1-mal geändert.
Carstene
 
Beiträge: 11
Registriert: Sa 21. Feb 2015, 15:57
Wohnort: Bergisches Land

Re: Direct Drive Generator aus LG Waschmaschine

Beitragvon Ekofun » So 21. Jan 2018, 14:41

Hallo Hubert,

auch von mir,herzlich willkommen ins Forum!

Dein Windrotor,0,55m D und 1m hooh hat 0,55mm Wirkfläche.So habe verstanden.
Bei 10m/s Wind haben Sie ca 67 W.Wirkungsgrad vom Geniu ca 80% dann macht das ca 67 * 0,8 = 53,6 W.Bei 14m/s = ca 147 W.
Meiner Meinung nach ist Leistung zu klein um sich ein WR zu kaufen,weiss nicht ob es solche WR gibt,die gehen ab 200 W aufwertss. :?

Mich interessiert wiso ist diese LG-Motor beste Geni,Deiner Meinung nach, um Strom zu machen.Er ist gut,aber er hat auch Rastung,wenn auch kleine,abr Rastung ist da,das habe untersucht.
Meiner Meinung nach beste Geniss für Windräder sind Dualscheibengeniss,die haben keine Rastung,Rastung = 0.So ist der Anlauf sehr leicht,ohne jeglichen Wiederstand.

Bin gespant auf weitere Berichte!

Grüße

Ekofun
Ekofun
 
Beiträge: 3708
Registriert: Mi 23. Feb 2011, 15:44
Wohnort: Kroatien-Nova Gradiska

VorherigeNächste

Zurück zu Generatoren



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast