Lima mal anderes...

Re: Lima mal anderes...

Beitragvon Ekofun » Do 28. Sep 2017, 17:20

Guten Tag Aloys,

ja,Welle wird vom VA gemacht,VA ist nicht magnetisch,daran habe gedacht.Und Statorpaket ist 30mm breit und Mags(N38) werden auch so dick(hoh) sein.Eine ist 5 mm hoh,also kommen 6 Magneten aufeinander.Mehr brauche nicht.

Daten: Magnetfläche ist 25 cm^2 (D = 60mm ausen,Loch = 20mm)
Krallenkreiß = 68mm ausen(ohne Krallen) und Loch = 20mm = 33,16 cm^2 Fläche.
Eine Kralle hat 4,42 cm^2 Fläche, einne Krallenseite = 26,52 cm^2 Fläche.
Beide Seiten dann 53,0 cm^2 Fläche
1 Zahn hat ca 1,5 cm^2 Fläche.

Habe Simulazionen mit N52 Mags gemacht und alles ist total gesetigt.Dann habe mi N38 Mags Simu gemacht und ist besser.Luftspalt ist 1mm in beiden Simulazionen,in Original ist er 0,3 mm.
Mags werden N38 bestellt, N52 ist zu schtark.

Limaprobe4 Lsp 1mm Alles in Sätigung.jpg
Limaprobe4 Lsp 1mm Alles in Sätigung.jpg (130.99 KiB) 374-mal betrachtet


Limaprobe4 T-Wert in Zahn gesetigt.jpg
Limaprobe4 T-Wert in Zahn gesetigt.jpg (130.97 KiB) 374-mal betrachtet


Limaprobe4 Joulwert.jpg
Limaprobe4 Joulwert.jpg (130.11 KiB) 374-mal betrachtet


Limaprobe5 T-Wert in Lsp 1 mm sžSetigung weniger.jpg
Limaprobe5 T-Wert in Lsp 1 mm sžSetigung weniger.jpg (131.2 KiB) 374-mal betrachtet


Limaprobe5 T-Wert in Zahn.jpg
Limaprobe5 T-Wert in Zahn.jpg (128.63 KiB) 374-mal betrachtet


Lima5 Joul-Wert.jpg
Lima5 Joul-Wert.jpg (129.26 KiB) 374-mal betrachtet


Grüße

Ekofun
Ekofun
 
Beiträge: 3681
Registriert: Mi 23. Feb 2011, 15:44
Wohnort: Kroatien-Nova Gradiska

Re: Lima mal anderes...

Beitragvon Famzim » Sa 30. Sep 2017, 17:28

Hallo Ekofun

Da Du es anscheinent Ernst meinst, und gerne Simulationen machst, mal ein paar Hilfestellungen für die Eingabe.
Die Magnetfläche von 25 cm² wirt aufgeteilt auf 6 Klauen je Seite, und es sind dann 4,16 cm² für jeden Pol.
Die Magnetlänge ist auch nur 3 cm durch 2, denn es sind 2 Luftspalte zu überbrücken.
Jeder Magnet, Ich würde sie in der Simu ganz normal als einzelne 15 mm dicke Magnete (12 Stück an der Zahl ) in den Stator einsetzen, sie wären dann 4,16 cm² durch 3 cm Statorpaket, gleich 1,39 mm breit und decken 2 Stege ab mit je 1,5 cm² , zusammen 3 cm² so das das Feld dort stärker ist als am Magnetpol der einzelnen Magnete.

Ich habe eben mal einen alten Klauenpolläufer vermessen und die Querschnitte verglichen.
So müste "in der Spule" der Kern aber 4 cm Durchmesser haben, um den gleichen Querschnitt zu haben. (Hab aber noch nicht die Welle rausgemacht).
Das schreibe ich, da bei Dir immer von 2 cm Welle die Rede war, die müste doch auch dicker sein ! 2 cm Durchmesser haben nur 3,14 cm² !!

Gruß Aloys.
Famzim
 
Beiträge: 681
Registriert: Mi 5. Dez 2012, 11:15

Re: Lima mal anderes...

Beitragvon Ekofun » So 1. Okt 2017, 17:24

Guten Abend Aloys,

Welle hat 20 mm Durchmesser.Und Rotor hat 91 mm Durchmesser,habe heute gemessen.Zähne zind 5mm breit oben und am Joch 4mm.
Dann Magneten 30 x 15 x 10mm in Simu aufzeichnen?

Limarotor Abmessungen.jpg
Limarotor Abmessungen.jpg (182.51 KiB) 325-mal betrachtet


Rotorwelle Abmessung.jpg
Rotorwelle Abmessung.jpg (93.79 KiB) 325-mal betrachtet


Grüße

Ekofun
Ekofun
 
Beiträge: 3681
Registriert: Mi 23. Feb 2011, 15:44
Wohnort: Kroatien-Nova Gradiska

Re: Lima mal anderes...

Beitragvon Famzim » So 1. Okt 2017, 21:15

Hallo Ekofun

Ich denke die Welle ist unter der Spule viel dicker, sonst wäre es ein Konstruktionsfehler :oops:
Die beiden Kronen sind dann aufgepresst von links und rechts mit der Spule dazwischen.
Unter den Kronen ist die Welle ja mit " Fielzahn " versehen und auch schon dicker (20,6 mm ).
Bei mir sind auch 2 dieser Rotoren, die sehen ganau so aus wie Deine mit schrägen Zähnen.
Ich denke auch das durch die Schrägen das Rasten nicht stark ausfällt.
Wenn die Spule noch gut ist könntest Du es mit 12 V versorgen und die Rastung mal ausprobieren bevor weiter demontiert wirt.
Ich habe nur Stator und Rotor, leider kein Gehäuse zum zusammenbau .

Gruß Aloys.
Famzim
 
Beiträge: 681
Registriert: Mi 5. Dez 2012, 11:15

Re: Lima mal anderes...

Beitragvon Ekofun » Fr 6. Okt 2017, 15:22

Guten Abend Aloys,

Rastung kann nicht mehr prüffen weil keine original Spule drin ist.Habe sie herausgenommen(abgewickelt) und dann mit 0,4 mm dicke Draht neue gewickelt.Die hat jetzt 19,3 Ohm und Stromaufnahme ist 0,65 Ampere bei 12 V.Das habe vor ca zwei Jahren gemacht um zu probieren wie groß Verlust in Leistung wird,in Erinerung gab sie um ca 350 bis max.400 W.Vorher hat sie um 900 W.(14V / 71A) das stand drauf.Eregung ging bis ca 3 Ampere.

Habe Simu so gemacht wie Du gesagt hast und bekomme 1,8 T in Zahn.
Magneten; 30x15x5mm N38.FEEM hat nicht N38 sonder N37,mit N37 habe Simu gemacht.
Luftspalt ist 0,5mm zwischen Magnet und Stator.

Limaprobe6.jpg
Limaprobe6.jpg (186.78 KiB) 290-mal betrachtet


Finde nicht schlecht,hätte gerne wissen wie groß ist T-Wert bei Originallima.

Grüße

Ekofun
Ekofun
 
Beiträge: 3681
Registriert: Mi 23. Feb 2011, 15:44
Wohnort: Kroatien-Nova Gradiska

Re: Lima mal anderes...

Beitragvon Famzim » Fr 6. Okt 2017, 19:15

Hallo Ekofun

Das messen der Rastung ist nur " Magnetfeldsache " es wirt durch die Spule aufgebaut.
Bei mehr Windungen sinkt zwar der Strom, das kann aber durch eine höhere Spannung angeglichen werden.
Der CU Wiederstand ist von etwa 4 Ohm auf 19,3 Ohm gestiegen und kommt damit auf doppelte Windungszahl bei 1/4 Strom. (12 V).
Da CU Querschnit dann die hälfte ist, kann für die Rastungs-Messung mit 24 V bestromt werden.
Dann ist das Feld etwa so stark wie vorher mit 12 V !
Die Simu ist schon realistisch, da die Magnete sehr stark (15 mm) sind, und die Stege recht schmal !
Fals Du noch die Windungszahl der alten Spule weist, kann auch die alte Feldstärke in etwa errechnet werden.
Da die Spule doch ersätzt wurde waren doch auch die Rotorkronen runter, oder wenigstens eine.
Oder wurde die Welle herausgebohrt und dann ersetzt ?
Wie dick ist denn der Kern " IN " der Spule gewesen ?
Ich bekomme sie bis jetzt nicht herunter mit Abzieh-Vorrichtung und anwärmen.

Gruß Aloys
Famzim
 
Beiträge: 681
Registriert: Mi 5. Dez 2012, 11:15

Re: Lima mal anderes...

Beitragvon Ekofun » So 8. Okt 2017, 12:19

Guten Tag Aloys,

Rotor ist beim Dreher,zuerst soll er neue Welle machen,genau wie die Original.Dann soll er Rotor durchboren und auseinander machen.Dann kann ich Dir Kerndurchmesser geben.

Original Wicklung hate 12 Windungen pro Spule,Drahtdicke 1,1 mmm.

Angeneme Sontag!

Grüße

Ekofun
Ekofun
 
Beiträge: 3681
Registriert: Mi 23. Feb 2011, 15:44
Wohnort: Kroatien-Nova Gradiska

Re: Lima mal anderes...

Beitragvon Famzim » So 8. Okt 2017, 12:44

Hallo Ekofun

Der Dreher muß erst die Welle ausbohren um die genauen Maße für die neue Welle zu bekommen.
Sonst kann es Überraschungen geben .-

Gruß Aloys.
Famzim
 
Beiträge: 681
Registriert: Mi 5. Dez 2012, 11:15

Vorherige

Zurück zu Generatoren



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 4 Gäste