Basteleien / Dunkermotor

Re: Basteleien / Dunkermotor

Beitragvon Manfred Preik » Mi 26. Sep 2018, 14:51

Hallo Aloys,
die Streichholzmagnete 4x2,5x35 sind unbeschichtet und werden mit 2K Harz eingesetzt. In der Restekiste habe ich noch ein Stück festen Kunststoff gefunden. Probehalber die Magnete eingebaut, da ging ganz leicht. Das Ausdrehen des ID erfolgt erst nach dem verkleben. Es bleiben 2-3 zehntel mm über den Magneten der Kunststoff stehen.
DSCI0852.jpg
DSCI0852.jpg (64.64 KiB) 2104-mal betrachtet

Aluminium und Eisen vertragen nicht so besonders gut, von wegen der unterschiedlichen Lage in der Spannungsreihe.
Grüße Manfred
Manfred Preik
 
Beiträge: 32
Registriert: Mo 5. Mär 2018, 17:39

Re: Basteleien / Dunkermotor

Beitragvon Famzim » Mi 26. Sep 2018, 19:26

Hallo

Alles richtig wenn der Kunststoff sich gut kleben läst !

Gruß Aloys.
Famzim
 
Beiträge: 748
Registriert: Mi 5. Dez 2012, 11:15

Re: Basteleien / Dunkermotor

Beitragvon Manfred Preik » Mi 3. Okt 2018, 18:11

Hallo Aloys,

der Kunststoff lässt sich vorzüglich verkleben. Es ist ein Werkstoff für den gewerblichen Giessereimodellbau. Drehen, Fräsen, Bohren u.s.w. geht damit sehr gut. Es gibt ihn in verschiedenen Härtegraden. (UREOL) googeln
Ekofun mit seiner Simulation hat recht, der Rückchlussring ist nicht nur in der Sättigung, es kleben auch alle möglichen Eisenteile auf der äußeren Fläche. Gemessene 112mT auf dem äußeren Ring ist einfach zu viel. Da werde ich wohl auf zwei Magnete reduzieren. Aber dann wird der Luftspalt auch wieder um 2,5mm größer, ingesamt dann 3,5mm.
Die neuen Bürsten incl. Halter sind auch angekommen, dann geht es da auch weiter.
Im Augenblick bin ich mit der Umwandlung der 3D Druckteile in Giessereimodelle beschäftigt. Da UV härtende Harz macht mir schöne glatte Oberflächen auf den gedruckten Giessereimodellen. Damit sich das Modell gut aus dem Formsand lößt sind die Formschrägen, ein glatte Oberfläche und keine Hinterschneidungen ein muss.
DSCI0853.jpg
DSCI0853.jpg (73.84 KiB) 2047-mal betrachtet

DSCI0858.jpg
DSCI0858.jpg (84.54 KiB) 2047-mal betrachtet


Grüße Manfred
Manfred Preik
 
Beiträge: 32
Registriert: Mo 5. Mär 2018, 17:39

Re: Basteleien / Dunkermotor

Beitragvon Famzim » Do 4. Okt 2018, 12:24

Hallo Manfred

Ich würde den Rückschlußring dann um eine Magnetdicke im Radius dicker neu machen, und dann mit 2 Mags übereinander.
Oder so lassen das stört ja nicht!
Luftspallt nicht grösser machen, uder ein Kompromiß dazwischen.

Gruß Aloys.
Famzim
 
Beiträge: 748
Registriert: Mi 5. Dez 2012, 11:15

Re: Basteleien / Dunkermotor

Beitragvon Manfred Preik » Fr 19. Okt 2018, 13:09

Hallo,
nach drei Anläufen ist mir die neue Bürstenhalterung gelungen. Diese ist drehbar und in einer Nut gegen eine Verdrehung am Kollektor gesichert. Die Gewinde für die Stromabnahme kürzen und lackieren und fertig ist ieses Teil.
DSCI0886.jpg
DSCI0886.jpg (64.83 KiB) 1911-mal betrachtet
DSCI0887.jpg
DSCI0887.jpg (55.28 KiB) 1911-mal betrachtet

Grüße Manfred
Manfred Preik
 
Beiträge: 32
Registriert: Mo 5. Mär 2018, 17:39

Re: Basteleien / Dunkermotor

Beitragvon Manfred Preik » Do 8. Nov 2018, 09:09

Hallo,
dieses Video über 3D Druck und Motor / Herstellung hat mich ein gutes Stück weiter gebracht.
https://youtu.be/YsSm65DAcCg
Grüße Manfred
Manfred Preik
 
Beiträge: 32
Registriert: Mo 5. Mär 2018, 17:39

Re: Basteleien / Dunkermotor

Beitragvon Manfred Preik » Fr 18. Jan 2019, 14:12

Re: Basteleien / Dunkermotor

Beitragvon Famzim » Do 4. Okt 2018, 12:24
Hallo Manfred

Ich würde den Rückschlußring dann um eine Magnetdicke im Radius dicker neu machen, und dann mit 2 Mags übereinander.
Oder so lassen das stört ja nicht!
Luftspallt nicht grösser machen, uder ein Kompromiß dazwischen.

Gruß Aloys.

Hallo Aloys,

den Rückschlussring habe ich dicker gemacht und bei drei Magneten übereinander ist es geblieben. Die Büroklammer haftet nicht mehr am Rückschlussring. Auf dem Bild ist eine 0,5mm Messinghülse über den Rotor lose aufgesteckt. Von Hand den Rotor gedreht, ist ein leichtes Rastmoment zu spüren. Durch diese Änderung muss ich die 3D Gehäuseteile neu drucken. Das dauert, der 3D Drucker streikt mal wieder ( ich glaube aus Solidarität mit den Gelbwesten ) :shock:
DSCI0930.JPG
DSCI0930.JPG (230.22 KiB) 1358-mal betrachtet

DSCI0931.JPG
DSCI0931.JPG (217.46 KiB) 1358-mal betrachtet


Grüße Manfred
Manfred Preik
 
Beiträge: 32
Registriert: Mo 5. Mär 2018, 17:39

Re: Basteleien / Dunkermotor

Beitragvon Famzim » Fr 18. Jan 2019, 19:39

Hallo Manfred

Das sieht ja ganz ordentlich aus :) und dann noch die Erregerspulen oben drauf !!! ein schönes Teil :D

Gruß Aloys.
Famzim
 
Beiträge: 748
Registriert: Mi 5. Dez 2012, 11:15

Re: Basteleien / Dunkermotor

Beitragvon Manfred Preik » Fr 18. Jan 2019, 21:00

Hallo Aloys,

na klar kommen die drauf, das ist ein Muss.
Hätte ich den Stahlmantel etwas länger gemacht, so wären dann Spulendummis vor den Magneten möglich. Das würde die Optik noch einmal anheben. Gespeichert für das nächste Modell.
Basteltipp: UV Verklebung / Beschichtung ist eine tolle Sache für eine supper Oberfläche von 3D Druckteilen.
Nachbars Junge kam heute mit einer Spinne die ein abgebrochenes Bein hatte. Seine kleine Schwester hat Angst vor Spinnen, er wollte sie ärgern, ihre Rache; der Beinbruch dieser elektrischen Spinne.
Opa Manfred legt eine Schiene an ( ein Kupferdraht ) und macht eine UV Verklebung, nun hüpft sie wieder.
Maria die Mutter dieser drei Rangen, die mich als ihren Opa adoptiert haben, kommt mit einem vom Sturm geköpften Engel, vom Grab ihres Mannes. Eine UV Verklebung hat das kopflose Engelchen wieder repariert.
In meinem Hinterstübchen geistert immer noch ein 3D gedrucktes Windrad, aus einzelnen Segmenten, herum.
Die UV Beschichtung ist ein Kunstharz der unter Sonneneinwirkung oder unter einer speziellen UV Lampe blitzartig und einer heftigen Hitzeentwicklung härtet.

Grüße Manfred

p.s. da wird man alt wie ne Kuh (80 dieses Jahr) und lernt immer noch was dazu
Manfred Preik
 
Beiträge: 32
Registriert: Mo 5. Mär 2018, 17:39

Vorherige

Zurück zu Generatoren



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste

cron