Generator aus Waschmaschiene Motor(normale Motor)

Re: Generator aus Waschmaschiene Motor(normale Motor)

Beitragvon Famzim » So 16. Jun 2019, 09:51

Hallo Ekofun

Eine Lampe ist ein Kaltleiter, leitet also kalt viel besser als bei "Betriebstemperatur" .
50 W Lampe bei Betriebstemperatur hat dann 2,85 Ohm, aber nicht beim einschalten, da ist der Wiederstand oft nur 1/10 also 0,3 Ohm.
Wenn der G nun auf hoher Spannung ist , ist der Einschaltstrom auch um ein vielfaches höher, und kann das Feld zerstören.
Darum alle Messgeräte anschliessen UND die Lampe, erst danach den Antrieb starten .

Gruß Aloys.
Famzim
 
Beiträge: 759
Registriert: Mi 5. Dez 2012, 11:15

Re: Generator aus Waschmaschiene Motor(normale Motor)

Beitragvon Ekofun » Mo 17. Jun 2019, 09:13

Hallo Aloys,

ja,genau so mache immer bei Test.Geni könnte noch mehr Leistung geben wenn ich starke Antriebsmaschiene hätte.

Grüße

Ekofun
Ekofun
 
Beiträge: 3822
Registriert: Mi 23. Feb 2011, 15:44
Wohnort: Kroatien-Nova Gradiska

Re: Generator aus Waschmaschiene Motor(normale Motor)

Beitragvon Ekofun » Di 18. Jun 2019, 18:22

Guten Tag,

Ekofun hat geschrieben:Testwiederholung: Lehrlauf:

Hz..........U/min..........V..........A
19.......... 142.............17,6
24.......... 180.............22
31.......... 232.............28,2


Beim Geniwicklung wollte 16 V haben(hinter Gr.) bei 150 U/min.So habe aus Erfahrung vom T-Wert 60 % abgezogen,so ist im Zahn von 1,56 T 0,62 T geblieben.Mit diesen Wert habe gerechnet.
V = 0,73m/s bei 150 U/min
Spulenzahl = 8 pro FaseT = 0,62

Wdg = 16V / 8 spulen = 2V pro Spule,dan 2V / 1,73 = 1,15 V und 1,15 V / 1,41(wegen Gr.) = 0,83V pro Spule
Wdg = 0,83V / 0,62T * 0,04 * 0,73m/s * 1,41 = 32 Wdg,Drahtdicke = 1mm, = 0,785 mm^2 Querschnitt.
Eine Fase (8 Spulen) hat 1,3 Ohm.Geni hat dann 2,25 Ohm

Kontrelle; Ui = 0,62T * 0,04m * 32Wdg * 0,73m/s * 1,41 * 8 Spulen * 1,73 * 1,41 = 15,9 V

Ergebnisse:
1) U/min 142 , 17,6 V
2) U/min 180 , 22,0 V
3) U/min 232 , 28,2 V

Zur 1) T = 17,6V/ 0,04*32*0,69m/s*1,41*8*1,73*1,41 = 17,6/24,3 = 0,72 T, Fehler = 0,1 T.Verlust = 53,6%,nicht 60%.
Zur 2) T = 0,71 ; Vrlust 0,85 T ; 54,5% vom FEEM-Wert
Zur 3) T = 0,71 ; Verlust = 0,85 T;54,5% vom FEEM-Wert

Glaube nicht das FEEM diese Fehler macht,vielmehr kommt das durch Gegenfelder und wegen Allu in Rotor der störend ist und Luftspalt(1mm).
Jednfals beim Berechnungen soll man ca 50% vom FEEM-Wert abzihen und mit so gefundene Wert weiter rechnen.

Grüße

Ekofun
Ekofun
 
Beiträge: 3822
Registriert: Mi 23. Feb 2011, 15:44
Wohnort: Kroatien-Nova Gradiska

Re: Generator aus Waschmaschiene Motor(normale Motor)

Beitragvon Famzim » Mi 3. Jul 2019, 16:37

Hallo Ekofun

Ich weis nicht ob Du schon weiter geforschst hast, darum noch ein Vorschlag zum messen.
Lass die Birnen doch mal weg, und nimm statt dessen einen 12 V Akku, der über A Meter und Gleichrichter geladen wirt.
Da würgt der G auch nicht die Bohrmaschine ab, sonder belastet erst ab ~ 12 V.
Wenn die Bohrmaschine es schafft kanst Du mal versuchen die Drehzahl zu erhöhen und dabei auf den Strom achten.
Der wird dann nicht ständig steigen, sondern erher konstand bleiben, auch bei höherer Drehzahl, eher dann wieder absinken.
Kanst auch mal mit 24 V versuchen.

Gruß Aloys.
Famzim
 
Beiträge: 759
Registriert: Mi 5. Dez 2012, 11:15

Re: Generator aus Waschmaschiene Motor(normale Motor)

Beitragvon Ekofun » Fr 5. Jul 2019, 08:46

Guten Tag Aloys,

leider messen geht nicht mehr,Geni(Waschmaschienegeni) ist oben in Gondel.Ich habe vor ein Akku kaufen,ca 45 Ah/12V und den ladenmittels Windrad.Ganze Vorgang wird überwacht,Spanung und Strom,ein Regler werde nicht brauchen,zu wenig Wind.
Zuerst muss aber neue Flügel bauen,diese sind zu schwach,laufen erst ab ca 4,5 m/s Wind an.Anstellwinkel ist zu klein,das sind Flügel für Schnellleufer,TSR 4 bis 6. Und dise Flügel können nicht Rastungpunkt überwinden.
Neue Flügel werden um 2,5 TSR haben und Anstelwinkel um ca 12 grad,doppelt so groß.Blatttiefe wird 200 mm beim Nabe und 120 mm am Spize.Blattdicke 60mm.Dann muss er anlaufen spötensten bei 3m/s Wind.

Flügel werde vom Dachlatten machen wie im diesen tollen Video,aber werde sie nicht mit Matten und Harz trenken,gute Schuzfarbe und dann Farbe macht auch gute Schuz. https://www.youtube.com/watch?v=EPmW-BjCiWI&t=891s

Das habe vor,bis da hin wird eine Ledlampe angeschlossen die man kan vom 12 bis 85 V betreiben.Sie hat 1200 Lumen,15W und E27 Fassung.Bestellt ist die schon.

Grüße

Ekofun
Ekofun
 
Beiträge: 3822
Registriert: Mi 23. Feb 2011, 15:44
Wohnort: Kroatien-Nova Gradiska

Vorherige

Zurück zu Generatoren



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste