Generator

Generator

Beitragvon kalli51 » Di 22. Sep 2015, 10:25

Hallo Leute :)

Da habe ich mal eine Frage,mein Baumüller Servo hat eine Leistung von 3000 Watt 600 RPM 144V und 21A.

Wenn ich nun bei 1250RPM 300V habe und 10A an Strom abnehme ist es ja von der Leistung das gleiche oder

zerstöre ich den Gene damit das die Wicklung zu heiß ?


hilsen Kalli
med vennlig hilsen fra Norge Kalli
Benutzeravatar
kalli51
 
Beiträge: 276
Registriert: Mo 5. Okt 2009, 19:17
Wohnort: 4993Sundebru/Grytiggrend Norwegen

Re: Generator

Beitragvon herbk » Di 22. Sep 2015, 14:16

Hi Kalli,
die Ampere machen die Wicklungen heiß nicht die Volt. Du musst allerdings sicherstellen, dass wirklich nicht zu viel Strom fliesst, eine temperaturgesteuerte Strombegrenzung wäre hier das Ideale...

Was allerdings ganz sicher nicht stimmt ist die Frequenz die der Strom bei 1250 U/min Genidrehzahl hat, - und der Rotor muss die Drehzahl aushalten. Es ist nicht sicher dass er das tut.
Gruß Herbert
herbk
 
Beiträge: 982
Registriert: Mi 3. Jul 2013, 06:49
Wohnort: 91575 WIndsbach

Re: Generator

Beitragvon kalli51 » Di 22. Sep 2015, 21:39

Hallo Leute :)

@ Herbk meinst du den Rotor im Gene oder den vom Windrad? das ganze soll ja mit Getriebe laufen.
med vennlig hilsen fra Norge Kalli
Benutzeravatar
kalli51
 
Beiträge: 276
Registriert: Mo 5. Okt 2009, 19:17
Wohnort: 4993Sundebru/Grytiggrend Norwegen

Beitragvon herbk » Mi 23. Sep 2015, 06:28

Hi Kalli,
den Rotor vom Geni natürlich, - davon haben wir doch geredet... :D :) :)
Gruß Herbert
herbk
 
Beiträge: 982
Registriert: Mi 3. Jul 2013, 06:49
Wohnort: 91575 WIndsbach

Re: Generator

Beitragvon Famzim » Mi 23. Sep 2015, 09:08

Hallo Kalli

Ich nehme an das die Daten die Motordaten sind, da sind die Daten als Generator etwas niedriger, was die Spannung betrifft.
Kann der mal, zb in einer Drehmaschine gemessen werden, bei fixer Drehzahl die Lehrlaufspannung, und einmal mit Laststrom den abfall der Spannung, ewentuell mal den Kuzschlußstrom ?

Gruß Aloys.
Famzim
 
Beiträge: 738
Registriert: Mi 5. Dez 2012, 11:15

Re: Generator

Beitragvon Ekofun » Fr 25. Sep 2015, 09:49

Hallo Kalli,

Wicklung ist für 21 A mpere ausgelegt,so passiert ihm nichts.Es ist die Frage ob Leufer diese Drehzahl aushalten kann.Möglich ist das die Magneten weg fliegen wegen stärkere Fliehkraft,das sollten Sie überprüffen falss möglich.Am sonssten passiert dem Geni nichts er wird sogar weniger warm weill nur 10A durch Wicklung gehen,meiner Meinung nach.Ampere machen Wärme,wie schon Herbert gesagt hatte.
Aber Frequenz ist größer,wenn Frequenz eine Wert haben soll die sie jetzt hat dann soll Drehzahl nicht verendert werden.

Grüße Ekofun
Ekofun
 
Beiträge: 3770
Registriert: Mi 23. Feb 2011, 15:44
Wohnort: Kroatien-Nova Gradiska

Re: Generator

Beitragvon kalli51 » Mo 28. Sep 2015, 20:13

Hallo Leute :)

Werde das Teil am Wochenende mal in die Drehbank spannen und mal die Lehrlauf und Lastspannung messen.


hilsen Kalli
med vennlig hilsen fra Norge Kalli
Benutzeravatar
kalli51
 
Beiträge: 276
Registriert: Mo 5. Okt 2009, 19:17
Wohnort: 4993Sundebru/Grytiggrend Norwegen

Re: Generator

Beitragvon kalli51 » Sa 10. Okt 2015, 14:13

Hallo Leute :)

Hatte heute den Gene in der Drehbank,bei 470RPM hatte ich pro Phase eine Lehrlaufspannung von 30,8V.
Lehrlaufsp.JPG
Lehrlaufsp.JPG (244.37 KiB) 4673-mal betrachtet

Nun kommt das verwunderliche,als ich dann den Wechselrichter anschloß ging die Drehzahl bei Belastung runter auf 270RPM und
die Spannung rauf auf 33,7V pro Phase.
Laststrom.JPG
Laststrom.JPG (253.65 KiB) 4673-mal betrachtet

Der Wechselrichter zog dabei ca 210Watt.
Wechselrichter.png
Wechselrichter.png (947.15 KiB) 4673-mal betrachtet

Die Einstellung am Voltamperemeter stand auf Wechselstrom.


hilsen Kalli
med vennlig hilsen fra Norge Kalli
Benutzeravatar
kalli51
 
Beiträge: 276
Registriert: Mo 5. Okt 2009, 19:17
Wohnort: 4993Sundebru/Grytiggrend Norwegen

Re: Generator

Beitragvon kalli51 » So 11. Okt 2015, 12:33

Hallo Leute,

Habe den Fehler gefunden,die Elektronik der Drehbank spinnt!
Bei 270RPM sind es 19,4V Lehrlaufspannung und bei Belastung mit dem Wechselrichter(10,8-30V) fällt die um 4V auf 15V,da wurden den 228 Watt produziert.Leider schafft die Drehbank nicht mehr als 300RPM in der größten Übersetzung.
med vennlig hilsen fra Norge Kalli
Benutzeravatar
kalli51
 
Beiträge: 276
Registriert: Mo 5. Okt 2009, 19:17
Wohnort: 4993Sundebru/Grytiggrend Norwegen


Zurück zu Generatoren



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste