FEEM und Magnetenform...

FEEM und Magnetenform...

Beitragvon Ekofun » Di 29. Mär 2016, 16:02

Hallo zusammen,

Durch Magnetsuche habe auf runde Magnete N52 gestoßen und Preiß war akzetabel.Ein runde Magnet 90x20mm N52 für 53,91 Euro und normale Magnet 80x80x20mm auch für 53,90 Euro.

So habe mish entschieden für runde Magnete,und runde Spulen,die haben kleinere Wiederstand.

Also Magneten 90x20 N52.

Magnetfläche ist 63,58 cm^2 ; bei 80x80 x20 ist sie 64,0 cm^2.

FEEM nimmt nicht runde Magnete so habe Magnet 90x20 auf 90x70x20 ins FEEM gezeichnet,Fläche ist jetzt kleiner,63,0 cm^2,um 0,58cm^2.

FEEM zegte mir dise Ergebnisse:

90x70x20 90x20 Lsp18mm Fe 19mm dick rund.jpg
90x70x20 90x20 Lsp18mm Fe 19mm dick rund.jpg (125.88 KiB) 1494-mal betrachtet


Joul3 90x70x20 90x20 Lsp 18mm Fe 19mm dick rund.jpg
Joul3 90x70x20 90x20 Lsp 18mm Fe 19mm dick rund.jpg (116.2 KiB) 1494-mal betrachtet


Dann habe Simu für Magnet 80x80x20 gemacht und bekam weniger Flußdichte bei gleichen Parametren: :?

Geni2 80x80x20 Lsp 18mm Fe 19mm dick.jpg
Geni2 80x80x20 Lsp 18mm Fe 19mm dick.jpg (118.86 KiB) 1494-mal betrachtet


Joul2 80x80x20 Lsp 18mm Fe 19mm.jpg
Joul2 80x80x20 Lsp 18mm Fe 19mm.jpg (118.27 KiB) 1494-mal betrachtet


Nun,finde diese Ergebnisse interessant und weiss nicht ob sie richtig sind.Erste 2 Simu sind für runde Magneten und letzte zwei für normale Magneten.Die haben auch größere Fläche um ca 1 cm^2 und bringen weniger.

Frage ist, ist FEEM für runde Magneten anwendbar??

Grüße

Ekofun
Ekofun
 
Beiträge: 3743
Registriert: Mi 23. Feb 2011, 15:44
Wohnort: Kroatien-Nova Gradiska

Re: FEEM und Magnetenform...

Beitragvon Ekofun » Fr 1. Apr 2016, 15:11

Hallo zusammen,

habe ein Vregleich gemacht,FEEM gegen Thyssenkrup-Berechnung(Grundlagen der Generatorbau) und Thyssenkrupp-Werte sind deutlich kleiner als FEEM-Werte.
Vergleich auf Magneten : 80x80x20 und dann 90x20 rund.

FEEM:

80x80x20 N52 Lsp 18mm Fe 19mm dick......B = 0,84 T
90x20 N52 Lsp 18mm Fe 19mm dick..........B = 0,80 T

Thyssenkrupp:

80x80x20 N52 Lsp 18mm.......................B = 0,57 T
90x20 rund N52 Lsp 18mm.....................B = 0,61 T (0,608 T)

Bei Thyssenkrupp: Da Magneten auf Eisenplatte stehen und sich anzihen( Dualgeni) wird Höhe doppelt genommen,und T-Wert auch doppelt genommen.

80x80x20 N52 Lsp 18mm Fe 19mm dick 01 04.jpg
80x80x20 N52 Lsp 18mm Fe 19mm dick 01 04.jpg (126.92 KiB) 1422-mal betrachtet


90x20 rund N52 Lsp 18mm Fe 19mm dick 01 04.jpg
90x20 rund N52 Lsp 18mm Fe 19mm dick 01 04.jpg (121.06 KiB) 1422-mal betrachtet


80x80x20 N52 Rechteck Lsp 18mm 01 04.jpg
80x80x20 N52 Rechteck Lsp 18mm 01 04.jpg (55.68 KiB) 1422-mal betrachtet


rund 90x20mm Lsp 18mm N52 01 04.jpg
rund 90x20mm Lsp 18mm N52 01 04.jpg (59.67 KiB) 1422-mal betrachtet


Unterschiede sind groß um die über 60% bei Rechteckigen und 30% bei Runden Magneten.FEEM zeigt zu viel,defintiv.

Hm ,man sollte eine kleine Geni machen und einmal den nach FEEM-Werten ausrechnen und den gleichen umwickeln nach Thyssenkrupp-Werten. Warscheinlich kommt dann Warheit heraus.

Grüße

Ekofun
Ekofun
 
Beiträge: 3743
Registriert: Mi 23. Feb 2011, 15:44
Wohnort: Kroatien-Nova Gradiska

Re: FEEM und Magnetenform...

Beitragvon Ekofun » Mo 4. Apr 2016, 12:46

Hallo zusammen,

heute kam Antwort vom H.Kersting und er sagte das FEEM sehr genau ist,hat gleiche Programm wie wir.Wenn er daneben liegt dann sind das Angaben von Magneten schuld und FE-Material.

Wenn wir haben N52 gekauft und ist N45 dann sind Werte in Praxis stark daneben,und für Fe sollen wir 1010 Sorte nemen.Fe 1006 ist zu gut und er zweifelt das es diese Sorte in normalen Gescheften gibt.Er setzt immer Fe 1010 ein.Und wir sollen aufpassen auf Sätigung,in menen Simu ist Sätigung da und Wert ist zu hoh,sagte er.In Simu ist Scheibe 19mm dick,wenn noch dicker dann ist alles zu schewer.

Habe In Simu Stell 1006 auf 1010 geendert und bekam 0,836 T,forher war 0,842 T.Unterschied ist nur 6 mT .

Um das zu verhindern könnte man auf eine Sibdruckplatte ein Ring anschrauben der breit ist wie Magneten lang.Damit könnte man Gewicht sparen,und Schebenring soll gelassert werden,wenns geht.

Programm von Thyssen ist nicht so genau,weil er betrachtet nur ein Magnet und nicht so wie bei FEEM.So sind sene Werte kleiner sagte er,und nicht für Genis anwendbar.

Um das auch praktisch zu testen werde das mit diesen kleinen Geni für Sawonius testen.Dann wissen wir welche Werte sind genauer.

Grüße

Ekofun
Ekofun
 
Beiträge: 3743
Registriert: Mi 23. Feb 2011, 15:44
Wohnort: Kroatien-Nova Gradiska


Zurück zu Generatoren



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron