Ist meine Windkraftanlage Sicher? Batterien ok?

Ist meine Windkraftanlage Sicher? Batterien ok?

Beitragvon rallye79 » Di 8. Apr 2014, 10:02

Guten Tag,

Ich habe am Wochenende meine Winkraftanlage verbaut und möchte nun wissen ob das auch alles sicher so ist?
Windturbine ist eine Ista Breeze 500W 24V die auf einem 4,5m hohem Mast sitzt.
Verbunden ist sie mit einem Hybridladeregler 12V/24V (Winturbine max 600W / Solar max 340W 10A)
Der Laderegler ist an 2 Bleigelakkus die in Reihe verbunden sind angeschlossen.

DSC05370.JPG
03
DSC05370.JPG (339.96 KiB) 8769-mal betrachtet

DSC05368.JPG
01
DSC05368.JPG (184.27 KiB) 8769-mal betrachtet

DSC05369.JPG
02
DSC05369.JPG (157.35 KiB) 8769-mal betrachtet

DSC05364.JPG
04
DSC05364.JPG (128.19 KiB) 8769-mal betrachtet


Genaue Bezeichnung Batterien
1 x AGM-Bleigelbatterie (12V 32Ah)
1 x AGM Bleigelbatterie (12V 45Ah)

An die erste Batterie habe ich dann ein 600W Wechselrichter mittels Starterkabel angeschlossen
An den Wechselrichter geht ein Schükosteckker wo die Verbraucher dranhängen.

Verbraucher:
12 Stunden verbrauch:
- Teichpumpe: 60 Watt
- Teichfilter UVC: 15 Watt
Total: 75 Watt
4 Studen verbrauch:
- Gartenlampen: 100 Watt

Am Wochenende kommen noch 2 Stück 90WP Solarpanele



Jetzt meine Fragen:
- Ist diese Konstellation sicher?
- Gibt es keine Probleme dass die Batterien unterschiedliche Ah haben?
- Ich habe noch 2 Stück AGM Bleigelbatterie (6V 100Ah) könnte ich diese auch noch dazu schalten?
- Am Laderegler ist auch ein Verbraucherausgang der mit Load und L-1 und L-2 gekennzeichnet ist bis maximal 10A
- Könnte ich die Verbraucher auch direkt hier anschliessen? Wenn ja so viele bis 10Ampere erreicht sind? Wieviel Ampere haben meine Verbraucher?
rallye79
 
Beiträge: 22
Registriert: Di 8. Apr 2014, 09:29

Re: Ist meine Windkraftanlage Sicher? Batterien ok?

Beitragvon Famzim » Di 8. Apr 2014, 12:18

Hallo

So wie es aussieht sind beide Akkus parallel geschaltet, haben somit 12 V und 77 Ah !
Die beiden 6 V Akkus können auch noch dazu geschaltet werden, aber ACHTUNG erst " in reie schalten , damit sie auch 12 V haben.
Dann sind es 77 Ah + 100 Ah = 177 Ah , aber immer noch 12 V.
Das sollte so auch sicher sein wenn es vom Laderegler überwacht wird, da er Überspannung so wie Unterspannung überwacht, und notfals die Verbraucher abschalten kann.
Ich nehme mal an das die Teichpumpe und der Filter nur tagsüber laufen und von der Solaranlage versorgt werden wenn diese drann ist.
An sonsten wäre der Stromverbrauch in 12 Std und 75 W = 900 W/Std und an 12 V ~ 75 Ah, was die beiden kleinen Akkus nicht schaffen könnten.
Den Akkus ist es auch egal ob sie parallel oder in reie betrieben werden, da sie aber alle unterschiedliche Kapazität haben ist es nicht ratsam in reie zu schalten, denn der kleinste wird zu erst lehr sein was der Laderegler aber nicht merkt da er nur die Gesammtspannung überwacht.
Die Gartenlampen benötigen 400 W/Std und sind daher eher die Verbraucher für die die Speicherung wichtig ist.
Das sind dann an 12 V nur 33 Ah , das sollten die beiden kleinen bei einer 50 % Endladung abkönnen, wenn sie vorher voll sind.
Es ist unbedingt nötig alle Geräte, einschließlich der Solarzellen bei gleicher Spannung ( zb 12 V ) zu betreiben.
Vor zusammenschließen von Akkus unbeding die Spannung messen !!!!

Gruß Aloys.
Famzim
 
Beiträge: 758
Registriert: Mi 5. Dez 2012, 11:15

Re: Ist meine Windkraftanlage Sicher? Batterien ok?

Beitragvon rallye79 » Di 8. Apr 2014, 12:30

Danke für die Antwort, ich dachte meine Akkus sind in Reihe geschaltet...1 Akku verbunden mit dem 2ten dieser ist verbunden mit dem Laderegler
und für mich bedeutet Paralell dass beide Akkus einzeln an den Laderegler angeschlossen sind??? Dann müsste ich das schleunigst ändern denn die Windturbine
speist 24V.
Wie muss ich denn nun meine Akkus schalten damit ich 24V habe?
Ja Teichfilter und Pumpe laufen etwa 12st Tagsüber...

Ob 12V oder 24V regelt der Laderegler....desshalb habe ich mir extra ein Hybridladeregler gekauft...demnach speise ich vom Windrad 24V und von den 2 Solarpanelen 12V?
rallye79
 
Beiträge: 22
Registriert: Di 8. Apr 2014, 09:29

Re: Ist meine Windkraftanlage Sicher? Batterien ok?

Beitragvon rallye79 » Di 8. Apr 2014, 13:25

Also habe mich jetzt mal bischen durch Paralellschaltung und Reihenschaltung durchgelesen.

Um 24V aus den 2 12V Batterien zu bekommen muss ich sie also in Reihe schalten.

Demnach verbinde ich den + Pluspol der 1sten Batterie mit dem - Minuspol der 2ten...die beiden übrigen Pole bleiben frei ist das Richtig so?

Wo schliesse ich dann meinen Wechselrichter an? Schliesse ich + und - an die erste Batterie oder an die jeweils freien Pole?
rallye79
 
Beiträge: 22
Registriert: Di 8. Apr 2014, 09:29

Re: Ist meine Windkraftanlage Sicher? Batterien ok?

Beitragvon Bernd » Di 8. Apr 2014, 14:11

Nachdem du den Pluspol des einen Akkus mit dem Minuspol des zweiten Akkus verbunden hast, sind noch
zwei Pole unbeschaltet. Diese verbindest du genauso mit dem Wechselrichter wie es die Polbezeichnungen angeben.

Aber wie willst du jetzt deine 12V Wechselrichter (ich nehme an es sind welche für 12V) betreiben ?
Klemmst du sie an nur einen Akku entlädst du auch nur einen Akku.
Du brauchst also Wechselrichter die mit 24 V arbeiten.


Grüsse

Bernd
Bernd
 
Beiträge: 8344
Registriert: So 4. Jan 2009, 10:26
Wohnort: nähe Braunschweig

Re: Ist meine Windkraftanlage Sicher? Batterien ok?

Beitragvon rallye79 » Di 8. Apr 2014, 14:46

Ich weiss auch gleich nicht mehr wie ich was wo zusammenschliessen soll!

Also ich habe eine 24V 3 Phasen Windturbine und ein Hybrid Laderegler der automatisch 12V oder 24V erkennt und auch getrennt Winkraft und Solarkraft verarbeiten kann.
Was ich jetzt nicht weiss ist wenn ich wie nun beschrieben meine Akkus Paralell schalte demnach 12V ob der Laderegler dann automatisch die von der Windturbine erzeugten 24V
in 12V umwandelt und in die 12 Akkus lädt...keine Ahnung...Bediehnungsanleitung erläutert dies nicht!

Anleitung meines Hybridladereglers:
img289b.jpg
01
img289b.jpg (98.5 KiB) 8749-mal betrachtet


Blick auch noch nicht ganz durch diese Beschreibun...Load L-1 und L2 Anschlüsse sind wohl da um 2 Verbrauchen azuschliessen wenn ich das richtig verstanden habe, dann bräuchte ich keinen
separaten Wechselrichter an die Batterien zu hängen...habe aber versucht eine Lampe an Load und L-1 anzuklemmen...Lampe blieb aber dunkel?

Dann mit den Swichts blick ich auch nicht so ganz durch was ich hier einstellen soll....

Zum Schluss weiss ich nicht ob ich die Verkablung ändern soll oder nicht! Meine Logik sagt 24V kommen von der Windturbine dann muss ich auch 24V Akkus haben demnach muss ich die Akkus in Reihe
schalten dann haben diese 24V (Sei aber nicht so gut bei unterschiedlichen Ah)
Bei Reihenschaltung verbinde ich also jeweils die 2 + Pole und die 2 - Pole der beiden Batterien und von irgendeiner der 2 + und - Pol an den Laderegler.

Alles bischen kompliziert für einen Anfänger...
rallye79
 
Beiträge: 22
Registriert: Di 8. Apr 2014, 09:29

Re: Ist meine Windkraftanlage Sicher? Batterien ok?

Beitragvon Bernd » Di 8. Apr 2014, 15:40

Dein Laderegler kann sehr wahrscheinlich nicht zwischen 12V und 24V wandeln.
Das heisst das was das Windrad ausgibt kommt auch aus dem Ausgang des Ladereglers heraus.

Ein Windrad in 24V Ausführung bedeutet das es bei seiner Ladebeginndrehzahl (meist bei um die 3m/s)
die Ladespannung für einen 24 V Akku liefert.
Klemmt man einen 12V Akku an beginnt das Windrad schon bei der halben Drehzahl an zu laden und kann
außerdem auch nur die halbe Maximalleistung liefern.
Meist wird das Windrad auch erst gar nicht auf Touren kommen weil es durch den zu frühen Ladebeginn
abgewürgt wird.

Du hast das also schon richtig erkannt das du an ein 24V Windrad auch einen 24V Akku klemmen solltest, außer
man setzt einen Laderegler ein der die Spannungen wandelt. Deiner sieht mir nicht danach aus.

Bei 24V Betrieb hast du ein Problem mit deinen Akkus unterschiedlicher Größe die du ja in Reihe schalten müsstest.
Du kannst dann nur soviel Energie speichern wie der kleinste Akku deiner Serienschaltung an Speichervolumen bietet.


Grüsse

Bernd
Bernd
 
Beiträge: 8344
Registriert: So 4. Jan 2009, 10:26
Wohnort: nähe Braunschweig

Re: Ist meine Windkraftanlage Sicher? Batterien ok?

Beitragvon rallye79 » Di 8. Apr 2014, 17:33

Ok danke, was würdest du mir denn vorschlagen was ich machen soll ich ich neue Akkus gekauft habe...
diesen 24V zu 12V Wandler zwischenschalten, wasja dann energieverlust bedeutet oder?
DSC05374.JPG
08
DSC05374.JPG (221.13 KiB) 8738-mal betrachtet


Oder trotz unterschiedlicher Akkus (Ah) in Reihe schalten damit ich 24V habe...
hier riskiere ich ja nur dass der eine oder andere Akku abstirbt aber punkto feuer oder so dürfe ja nix passieren oder?
rallye79
 
Beiträge: 22
Registriert: Di 8. Apr 2014, 09:29

Re: Ist meine Windkraftanlage Sicher? Batterien ok?

Beitragvon Famzim » Mi 9. Apr 2014, 09:26

Hallo

Sie mal unter 6. Specifications nach , da stehen die Leistungsdaten für 12 V und 24 V doch drin, kann ich nur schlecht erkennen.
Am "Mäuseklawier" wird wohl die Ein-Abschalt-Schwelle für den Akkuschutz eingestellt, und eine Break für den Generator ist auch einstellbar wenn das angegeben ist .
Die Akkus auf 24 V schalten würde ich die beiden kleinen parallel plus an plus lassen wie es jetzt ist, und dann die beiden 6 V in reie dazu.
Also die + Zuleitung an "beide " Plus der 32 und 45 Ah Akkus, von dort weiter von "beiden" minus dieser beiden nach + von 6 V Akku Nr 1.
Von - von Akku 1 dann nach + von Akku 2 und von - Akku 2 wieder zum Kontroller, das sind dann 24 V mit max 77 Ah , durch die kleinen Akkus begrenzt.
Die Frage ist noch ob die Solaranlage auch 24 V haben muß, oder der Kontroller den Eingang mit 12 V akzeptiert.
Der kleine 24 V zu 12 V Regler wird zu schwach sein mit nur 8 A am Ausgang und 12 V , den braucht man aber nicht wenn alles mit 24 V geht.
Rechts und links der Solaranschlüsse kann scheinbar noch eine Spannungsquelle angeschlossen werden, da muß erst geklärt werden für welche Spannung, und an welchen Ausgang das geht?
Mess mal ob alle Minusanschlüße Durchgang , also praktisch einen Kurzen haben , (gleiches Potential).
Auch an den Lampenanschlüßen L 1 und L 2 .
Wir bräuchten auch mal einen Dolmetscher .

Gruß Aloys.
Famzim
 
Beiträge: 758
Registriert: Mi 5. Dez 2012, 11:15

Re: Ist meine Windkraftanlage Sicher? Batterien ok?

Beitragvon rallye79 » Mi 9. Apr 2014, 10:20

Ok also die Batterien verkable ich wie folgendes Shema:
IMG_0968.jpg
02
IMG_0968.jpg (102.85 KiB) 8710-mal betrachtet


Dann hatte ich Gestern noch den Verkäufer des Ladereglers angeschrieben und folgende Antworten bekommen:
If you want to combine to 1 unit, the solar panel and the wind turbine should be the same voltage, both 24V or both 12V. now your wind turbine is 24V, and your panel is 12V system, so you should connect your 2 pieces panel in line to make PV output 24V, and then you can combine then in 1 unit. also your batteries should be connect in line to build a 24V system.
as the L-1 and L-2, each one output is 10A max, that mean's each output max 240W.
and the ON-OFF button, it's for output time setting, you can set the output always on, and you can set the output on only in night time, also you can set the output on for only 3-8 hours.
for example, if your street lamp connect to L-1, you only need the lamp on when it's darkness, no need to be on when in day time, so you need the ON-OFF button.

Demnach schalte ich meine 2 Solarpanele in Reihe demnach verbinde ich + des ersten mit - des zweiten usw und schliesse von 2ten auf den Laderegler dann habe ich 24V.

Dann solte meine Anlage also ok sein ist das richtig?
rallye79
 
Beiträge: 22
Registriert: Di 8. Apr 2014, 09:29

Nächste

Zurück zu Energiespeicherung



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast