Modellgenerator Siemens Schuckert Werke

Re: Modellgenerator Siemens Schuckert Werke

Beitragvon Manfred » Di 16. Jun 2015, 20:23

Hallo,

ich habe mir wieder einen Geni gebastelt. Der Anlass dazu war ein Umbau von Blechpacket auf Luftspule für einen Kollegen aus der Modellbauzene.
Die Abmessungen wie gehabt, basierend auf handelsübliche Rohrabschnitte. 27 Stck. Feldspulen, 75 Windungungen, 0,5mm Draht.
Drei Phasen mit jeweils 9 Spulen an einem Stück gewickelt, so das ein verlöten der einzelnen Spulen untereinander wegfällt. Dadurch habe ich eine mögliche Fehlerquelle ausgeschaltet.
DSC00125.jpg
DSC00125.jpg (35.49 KiB) 1898-mal betrachtet

Jede Phase hat 5,4 Ohm, alle Spulen in eine Richtung gewickelt. Die Phase mit 5V und 0,9A mit einem geregelten Netzteil beaufschlagt und die N/S Lage der Feldspulen überprüft. Der Prüfkörper ist ein Streichholzmagnet an einem Federdraht aufgehängt. Der Magnet wird in das Magnetfeld der Spule hineingezogen b.z.w. abgestoßen.

Der Rotor hat 36 Stck. Streichholzmagnete, 3 Stck. übereinander und die sind versteckt in einem Dummi - Spulenkörper. Der Dummi ist wieder ein 3D Print, dieses mal aber in einem Stück, was die Kosten erheblich reduziert hat. Die Deko - Wicklung ist in einem Stück gewickelt und das innere Schwungradteil ist in den Eisening eingeschrumpft.
DSC00097.jpg
DSC00097.jpg (60.12 KiB) 1898-mal betrachtet


Zwischen dem Eisenring und den Feldspulen sind 3 Lagen Isoband als Wicklungsschutz eingeklebt. Der Wickelkörper ein 3D Print ( jetzt auch aus einem Stück für dieFeldspulen) und der Eisenring wird mit Kustoffschrauben verschraubt. "( wer da nun Lust auf rasten hat kann hier Eisenschrauben verwenden )" :roll:
Noch kann alles einzeln demontiert werden. nach dem Test wird dann alles noch mit 2K Harz gesichert.

Grüße Manfred
Dateianhänge
DSC00127.jpg
DSC00127.jpg (59.03 KiB) 1898-mal betrachtet
Manfred
 
Beiträge: 1194
Registriert: Fr 3. Dez 2010, 08:31

Re: Modellgenerator Siemens Schuckert Werke

Beitragvon Manfred » Mi 17. Jun 2015, 16:35

Hallo,

der Testaufbau ist ja nicht gerade fachlich durchdacht, aber ich wollte einfach wissen ist da Leben drinn. Bei 380 U/min 11 Volt Gleichspannung. Mit einer Hand den Stator gehalten und mit der anderen Hand den Akkuschrauber. Der Schweizer mechanische Drehzahlmesser ist eine wahre Freude, die Wiederholgenauigkeit ist max. 1U/min.
Der Durchmesser über den Magneten ist 115mm. So aus dem Bauch, denke ich bei einem Durchmesser von 200mm und Magneten 12x12 und 40mm lang könnte es ein windradtauglicher Geni werden. Die Belüftung / Kühlung ist bei dieser Bauart einfach.
Zur Fertigstellung warte ich noch auf Material und danach kommt er auf meinen Prüfstand.
DSC00129.jpg
DSC00129.jpg (68.32 KiB) 1872-mal betrachtet

Grüße Manfred
Manfred
 
Beiträge: 1194
Registriert: Fr 3. Dez 2010, 08:31

Re: Modellgenerator Siemens Schuckert Werke

Beitragvon Manfred » So 21. Jun 2015, 18:22

Hallo,

mein Ziel ist erreicht, die Lichterkette mit 300 LED`s leuchtet schon bei 300 U/min hell genug für ein Diorama und 300 LED`s werden dafür auch nicht benötigt.
Siemens & Halske.PNG
Siemens & Halske.PNG (271.24 KiB) 1817-mal betrachtet

Grüße Manfred
Manfred
 
Beiträge: 1194
Registriert: Fr 3. Dez 2010, 08:31

Vorherige

Zurück zu Generatoren



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste